Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gartenverband lädt zu Veranstaltungen ein / Am Sonnabend Pflanzentauschbörse

Werbung für die Nachwuchsgärtner

Stefan Lötsch / 14.04.2015, 05:44 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Der Verband der Gartenfreunde Eisenhüttenstadt, dem rund 70 Vereine aus Eisenhüttenstadt und der Umgebung angehören, will sich in diesem Jahr erstmals am Tag der offenen Gärten beteiligen. Am 31. Mai haben Interessierte die Möglichkeit, den Verein Rosenhügel am Neuzeller Landweg zu besuchen. Das kündigte Josef Hofmann, Vorsitzender des Gartenverbandes, an. Am 28. Juni will sich die Sparte "Wiese zur Schleuse" der Öffentlichkeit präsentieren. Im Oktober schließlich lohnt sich ein Abstecher nach Rießen, vor allem gegen Abend hin. Denn dann sollen sich die Parzellen des dortigen Vereins in einen Lichtergarten verwandeln.

Es sind solche Aktionen, mit denen der Gartenverband für seine Vereine Werbung machen will und vor allem diejenigen, die noch keine Parzelle bewirtschaften, davon überzeugen möchte, eine Fläche zu pachten. Angebote freier Parzellen finden sich unter anderem auf der Homepage des Gartenverbandes.

Um Nachwuchs zu gewinnen und zu begeistern wird viel unternommen. Seit 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Goethe-Grundschule, erklärt Josef Hofmann. "Wir wollen die Schüler an die Natur heranführen." Vor Kurzem fand sonnabends wieder ein Arbeitseinsatz im Schulgarten statt. Josef Hofmann freut, dass dafür zahlreiche Partner, Helfer und Sponsoren gewonnen werden konnte. Der toom-Baumarkt hat ein Hochbeet spendiert. "Wir haben schon seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit", lobt der Vorsitzende. Der Obdachlosenwohnhilfeverein hat sich auch am Frühjahrsputz beteiligt, Firma Garkisch hat kostenlos Mutterboden geliefert. Natürlich haben auch die Schüler, Eltern und Lehrer fleißig mitgeholfen.

Die nächste öffentlichkeitswirksame Veranstaltung des Verbandes ist am kommenden Sonnabend im toom-Baumarkt. Dann findet dort von 9 bis 14 Uhr wieder eine Pflanzentauschbörse statt. Wer überflüssige Pflanzen, Blumenzwiebeln oder Setzlinge hat, kann sie anbieten und findet vielleicht selbst etwas, was er schon lange gesucht hat. Unterstützung erhält der Gartenverband vom Kräuterhexenverein.

In diesem Jahr soll es auch weitere Informationsveranstaltungen geben, bei denen unter anderem der Gartenfachberater Rudi Hoba nützliche Tipps für Arbeiten im Garten geben wird. So soll in der Bibliothek ein Gartenstammtisch ins Leben gerufen werden. Das Thema der ersten Veranstaltung, deren Termin noch bekannt gegeben wird, steht schon fest: es soll um Rosen gehen.

Auf dem internen Veranstaltungsplan des Gartenverbandes stehen in diesem Jahr Begehungen von Sparten. Dabei sollen z.B. auch Probleme angesprochen und es soll geguckt werden, ob die Parzellen ordnungsgemäß bewirtschaftet werden. Die ersten Begehungen in diesem Jahr haben schon stattgefunden, am 30. April folgen die nächsten.

Schlagwörter

Nachwuchsgärtner Josef Hofmann Gartenfreund Rudi Hoba Verein

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG