Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Programm
„Circus Fantadu“ feiert Jubiläum

Training mit Hula-Hoop-Reifen: Am Wochenende übten auch diese Mädchen für das neue Programm.
Training mit Hula-Hoop-Reifen: Am Wochenende übten auch diese Mädchen für das neue Programm. © Foto: Frank Groneberg
Frank Groneberg / 20.02.2018, 06:15 Uhr
Wiesenau „Kirmes“ heißt das Showprogramm, das der „Circus Fantadu“ für dieses Jahr vorbereitet. Es ist ein Jubiläumsprogramm, denn der Kinder- und Jugendzirkus, in dem mittlerweile 220 Mädchen, Jungen und junge Erwachsene aus der gesamten Region aktiv sind, wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Ein Vierteljahrhundert ist es also  her, dass das Lehrerehepaar Jeannette und Göran Wegener das Zirkusprojekt an der damaligen Schule in Wiesenau ins Leben gerufen hatte.

Das neue Programm „Kirmes“ ist vor allem eine Hommage an den Ort, in dem der „Circus Fantadu“ beheimatet ist und wo er mit dem Bürgerhaus Alte Schule seinen Trainingsort hat. Die Zeidelkirmes sei jedes Jahr ein besonderer Höhepunkt im Gemeindeleben, sagt Jeannette Wegener, „deshalb heißt unser Programm ,Kirmes‘. Wir wollen damit unsere Verbundenheit zeigen zu Wiesenau. Und wir werden natürlich zur 650-Jahr-Feier im Juni auftreten und auch im großen Festumzug mitlaufen.“ Ohnehin sei der „Circus Fantadu“ seit vielen Jahren fest im Programm der Zeidelkirmes verankert: „Die Zeidelkirmes ist für uns sozusagen immer unsere Vorpremiere.“

Das Thema „Kirmes“ sei aber vor allem eines, das Kinder und Jugendliche anspreche, betont die Leiterin. „Kinder lieben die Kirmes.“ Im neuen Programm werde es alles geben, was eine Kirmes ausmache. „Wir werden ein lebendes Karussell haben“, nennt Jeannette Wegener ein Beispiel. „Unsere Hula-Hoop-Mädchen stellen die Herstellung der Zuckerwatte nach. Wir werden auf jeden Fall auch eine Geisterbahn haben und ein Spiegellabyrinth.“ Kugelläufer, Einradfahrer, Jongleure und Artisten – alles, was einen Zirkus ausmacht, wird in fantasievollen Kostümen zu erleben sein.

Das Programm haben die Wegeners wie immer selbst geschrieben. „Wir haben es aber gemeinsam mit den Kindern entwickelt“, versichert Jeannette Wegener. Beispielsweise hätten sie die Kinder gefragt, was diese denn alles mit einer Kirmes verbinden. Aufgeführt wird das Jubiläumsprogramm vom 28. Juni bis zum 3. Juli im Kleist Forum in Frankfurt, wohin der „Circus Fantadu“ vor einigen Jahren für seine Veranstaltungen umgezogen ist. Eigentlich sind fast alle der sechs Aufführungen seit Monaten ausverkauft, aber: „Wir können jetzt noch mal 60 Karten je Vorstellung anbieten, da wir nun auch den Orchestergraben freiräumen und mit Stuhlreihen bestücken können“, freut sich Jeannette Wegener. Der Vorverkauf beginne im März.

Kartentelefon: 0335 4010120

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG