Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fahrplan
Marode Brücke stoppt Busse

© Foto: MOZ
Janet Neiser / 30.11.2018, 20:29 Uhr - Aktualisiert 30.11.2018, 23:06
Eisenhüttenstadt (MOZ) Der schlechte Zustand der Brücke an der Zwillingsschachtschleuse in Eisenhüttenstadt zwingt nun auch den Busverkehr Oder-Spree, neue Wege zu suchen. Im Zuge des Fahrplanwechsels ab 9. Dezember kommt es in der Stahlstadt zu Änderungen.

Im Glogower Ring in Sichtweite der Zwillingsschachtschleuse ist die Stadtwirtschaft Eisenhüttenstadt derzeit ziemlich aktiv. Dort wird eine neue Haltestelle für den Busverkehr Oder-Spree eingerichtet. „Glogower Ring“ soll sie heißen. Warum es ausgerechnet dort eine neue Möglichkeit zum Ein- und Aussteigen geben soll, hat mit der wenige Meter entfernten Brücke an der Zwillingsschachtschleuse zu tun.

Diese hat mittlerweile einen so schlechten Zustand, dass Busse fast nur noch in Schrittgeschwindigkeit über das Bauwerk fahren dürfen. Generell ist die Brücke für alle Fahrzeuge über 3,5.Tonnen gesperrt. Lediglich für den Linienverkehr gibt es bislang eine Ausnahme. Rettungsfahrzeuge und Stadtwirtschaft dürfen sie ebenfalls passieren.

Doch im Zuge des Fahrplanwechsels in Berlin und Brandenburg ab 9. Dezember teilt die Busverkehr Oder-Spree (BOS) GmbH nun mit: „Aufgrund der Begrenzung der Ausnahmegenehmigung zum Überfahren der Zwillingsschachtschleusenbrücke (31.12.2018) in Eisenhüttenstadt mit Bussen waren große Änderungen bei der Anfahrt des Inselfriedhofs vorzunehmen.“ Denn gerade viele Senioren sind auf den Bus angewiesen, um zum Inselfriedhof und dann auch wieder nach Hause zu kommen. Aus diesem Grund wird der Bus der Linie 452 alternativ ohne saisonale Begrenzung die neue Haltestelle Glogower Ring bedienen, teilt der BOS mit. Weiterhin verkehre der Bus entgegengesetzt der bisherigen Fahrtrichtung durch die Friedrich-List-Straße. „Dazu werden die Haltestellen auf der anderen Straßenseite mit ausreichend Platz für wartende Fahrgäste eingerichtet. Die derzeitige Konfliktsituation zwischen dem ruhenden Verkehr in den Parkbuchten und den wartenden Fahrgästen ist damit beseitigt“, erklärt der BOS in einer von Geschäftsführer Jürgen Ansorge unterzeichneten Pressemitteilung. Auch die Buslinie 454 werde die Haltestelle Glogower Ring vom Bahnhof kommend in Richtung Zentraler Busbahnhof nutzen. Die südliche Anfahrt des Inselfriedhofes erfolge von der Haltestelle Poststraße über Schrabisch Mühle – aber nur zwischen dem 1..April und Totensonntag.

Die von Betonkrebs beschädigte Straßenbrücke befindet sich im Eigentum der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV), der Landesbetrieb Straßenwesen zeichnet für die Verschleißschicht – also den Asphalt – verantwortlich. Die Stadt ist im Boot, wenn es um die Fußwege geht. Ein Neubau ist im Gespräch, bis dahin werden aber noch etliche Jahre vergehen.

Der Fahrplanbuchverkauf startet dem BOS zufolge am kommenden Dienstag. Ab 8. Dezember sind dann die neuen Abfahrtzeiten der Busse an den Haltestellen zu finden. Die aktuellen Fahrpläne sind nach Angaben des Unternehmens  bei den Busfahrern erhältlich, am Schalter in Bahnhof Fürstenwalde sowie im Internet.

www.bos-fw.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG