Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tagespflege
Alternative zu Pflegeheim

Zur Mobilisation: Mitarbeiterin der Einrichtung „Mittendrin“ macht mit Senioren Bewegungsspiele mit Luftballons.
Zur Mobilisation: Mitarbeiterin der Einrichtung „Mittendrin“ macht mit Senioren Bewegungsspiele mit Luftballons. © Foto: Patrizia Czajor
Patrizia Czajor / 10.02.2019, 07:00 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Täglich kommen schon eine Handvoll Senioren, um das neue Tagespflegeangebot „Mittendrin“ in der Straße der Republik zu nutzen. Da ist hingegen noch Luft nach oben, wie Patric Leske, stellvertretender Geschäftsführer des Pflegedienstes Leske, darlegt. Denn ausgelegt ist das Angebot, das am 1. Februar von dem Pflegedienst eröffnet worden ist, für rund 18 Personen. „Wir rühren noch die Werbetrommel“, sagt Stefanie Trautmann, Teamleiterin in der Einrichtung.

Für den Pflegedienst Leske ist es bereits der zweite Tagespflegestützpunkt neben dem Standort in Fürstenberg. Schon am Eröffnungstag konnten Interessierte wie Angehörige von Senioren die Möglichkeit nutzen, sich über das neue Angebot zu informieren. Am 27. Februar soll es zwischen 16 und 18 Uhr erneut so einen „Tag für Angehörige“ geben, kündigte die Pflegemitarbeiterin an. Das ist aus ihrer Sicht auch notwendig. „Es gibt immer noch falsche Vorstellungen darüber, was eine Tagespflege ausmacht“, fällt Stefanie Trautmann immer wieder auf. Einige gingen etwa davon aus, dass sich dieses Angebot ausschließlich an Pflegebedürftige richtet. Obwohl sich die Einrichtung auch auf die Bedürfnisse von zum Beispiel Demenzerkrankten einstellt, geht es auch darum, dass Senioren gemeinsam einen abwechslungsreichen Alltag miteinander erleben, wie die Pflegerin ausführt.

Zum Beispiel hätten sie in dieser Woche alle gemeinsam Tomatensuppe zubereitet. „Es wurde geschnibbelt, gerührt und gekostet“, sagt die Teamleiterin. Genutzt wird die Tagespflege derzeit auch von den Bewohnern der Senioren-WG, die sich gleich darüber befindet. Neben Gesellschaftsspielen, die bei den Senioren immer sehr gut ankämen, stehen laut Stefanie Trautmann  bei schönem Wetter auch Spaziergänge an, die sie in den vergangenen Tagen bei dem Sonnenschein ebenfalls schon unternommen hätten. „Obwohl es dann doch etwas kälter gewesen ist, als man erwartet hat.“ Aus diesem Grund blieben sie an diesem Freitag dann doch drinnen. Zu den Aktivitäten im Gemeinschaftsraum gehörte etwa ein Bewegungsspiel mit Luftballons, für das sich die Senioren gemeinsam mit zwei Mitarbeiterinnen in einem Stuhlkreis zusammenfanden.

Informationen unter der Telefonnummer 03364 6089923

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG