Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jahresprogramm
Konzerte, Lesungen und Bilder im Kunsthof

Bilder aus Filz: Wolfram Philipp, Geschäftsführer des Kunsthofes in Fürstenberg, hängt Arbeiten von Marie-Thérèse der Groot Wolters im Kunsthof auf.
Bilder aus Filz: Wolfram Philipp, Geschäftsführer des Kunsthofes in Fürstenberg, hängt Arbeiten von Marie-Thérèse der Groot Wolters im Kunsthof auf. © Foto: Stefan Lötsch
Stefan Lötsch / 10.02.2019, 21:18 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) An den Wänden hängen neue Bilder. Es sind Arbeiten mit Filz, die eine holländische Künstlerin angefertigt hat. „Sie war vor drei Jahren mit ihrem Mann das erste Mal hier“, sagt Wolfram Philipp, Geschäftsführer des Kunsthofes in Fürstenberg.

Marie-Therésè der Groot Wolters, die die Sommermonate in Dammendorf in einen Bungalow verbringt, hatte im vergangenen Jahr mit ihren Arbeiten eine Ausstellung in Friedland, was auf Resonanz stieß. Wolfram Philipp ist überzeugt, dass sich auch im Kunsthof Käufer finden werden.

Kunstwerke auszustellen und zu verkaufen ist ein Aspekt der Einrichtung. Aber längst hat sich der Kunsthof auch als Veranstaltungsort etabliert. Wolfram Philipp muss nicht Klinken putzen, um Künstler zu engagieren. Sondern die Agenturen kommen auf ihn zu und fragen an, ob er nicht für einen Musiker einen Termin frei hat. Und so ist wieder ein abwechslungsreiches Programm entstanden mit insgesamt 13 Veranstaltungen. Der Flyer mit den Terminen und kurzen Beschreibungen werde gerade gedruckt und soll demnächst vorliegen.

Tradition im Kunsthof und ein gewisses Markenzeichen sind die Talkrunden mit bekannten Sportlern. So ist am 23. Februar, um 19 Uhr, der mehrfache DDR-Fußballnationalspieler Rüdiger Schnuphase zu Gast. Dafür gibt es noch Karten. Vier weitere Talk-Runden werden in diesem Jahr noch folgen.

Konzerte sind sechs geplant. Den Auftakt wird der kanadische Sänger und Songwriter Grant Davidson machen, der unter dem Pseudonym „Slow Laeve“ auftritt und am 23. März um 19 Uhr erstmals ein Gastspiel im Kunsthof gibt. Der Musiker ist auf Europa-Tournee. „Das soll sehr gut sein“, sagt Wolfram Philipp zu dem Konzert, das am 15. Juni auf dem Programm steht mit der Queen.Cover-Band Princess, die nicht nur die Musik der Idole spielt, sondern auch so gekleidet sind.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr ist am 20. Juli wieder die junge Französin Karéne Neuville mit ihrem Akkordeon zu Gast. Die Könnerin des Instruments stellt neue Titel vor. Außergewöhnlich verspricht auch das Konzert mit dem Duo Capriccio zu werden. Unter dem Titel „Wer die Rose ehrt“ interpretieren sie am 6. Juli DDR-Kultsongs.

Ein Phudy, nämlich Peter Meyer ist am 6. September zu Gast. Lieder aus 50 Jahren PUHDYS aber auch neue Hit’s werden lebendig. Unter anderem spielt auch sein Enkel mit.Das Sommer-Abschlusskonzert bestreiten am 12. Oktober das schottische Urgestein John Kirkbride und der Thüringer Musiker Andreas Schirneck.

Tel.: 03364 55 20 477

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG