Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Basketball
EBV 1971 verpasst Aufstieg

Erzielt in beiden Partien jeweils drei Punkte: Marcus Burde. Der Eisenhüttenstädter verlässt zum  Saisonende den EBV.
Erzielt in beiden Partien jeweils drei Punkte: Marcus Burde. Der Eisenhüttenstädter verlässt zum Saisonende den EBV. © Foto: MICHAEL BENK
Manfred Borchert / 15.05.2019, 02:15 Uhr
Eisenhüttenstadt Zum Saisonabschluss hat es für das Herrenteam des EBV 1971 noch  einmal Grund zur Freude gegeben. In zwei sehr guten Spielen bewies das Team Moral und Übersicht. Obwohl acht Spieler ausfielen, schlug sich das Team wacker. Gegen Lok Bernau III gewannen die Männer souverän mit 88:49 (42:32), gegen den Gastgeber Mahlower SV 1977 verloren sie 73:76 (30:44).

Mit einem Durchschnittsalter unter 23 Jahren spielten die Eisenhüttenstädter an diesem Tag mit einem äußerst jungen Team.  Der erste Gegner aus Bernau versuchte bei fast jedem Angriff seinen größten Spieler Tobias Gorski anzuspielen. Der EBV machte mit einer sehr aufmerksamen Zonendeckung  diese Bemühungen weitestgehend zunichte. Offensiv musste sich der EBV erst einmal als Team finden. Im ersten Viertel gelang noch nicht jedes Zusammenspiel zwischen Aufbauspielern und Centern. Eine 18:15-Führung des SSV Lok war die Folge.

Im weiteren Spielverlauf machten es die Bernauer dem EBV zumeist recht einfach. Der EBV setzte vor allem Center Marc René Raue gut in Szene. Die schnellen Flügelspieler Paul van den Brandt, Ludwig Radt und Laurin Wendland liefen oft zum Korb durch. Dann erfolgte der Ableger zum oft frei postierten Center Marc René Raue.

Zur Halbzeit stand es 42:32 für den EBV. Diese Führung baute er kontinuierlich aus. Nach 30 Minuten stand es 65:37, am Ende 88:49.

Gleich anschließend erwartete der Gastgeber Mahlow den EBV. Das Hinspiel hatte der EBV zu Hause mit 42:65 klar abgeben müssen. Diese Niederlage steckte wohl noch im Kopf einiger Spieler. Nach zehn Minuten lag der EBV 8:22 zurück. Nach 13 Minuten führte Mahlow 32:10. Der EBV kämpfte sich zurück.  Aus einem 22-Punkte-Rückstand wurde zur Halbzeit nur ein 30:44.

In den zweiten 20 Minuten legte der EBV noch einmal mächtig zu. Das Spiel wogte hin und her, erst gegen Ende des dritten Viertels war der EBV mit 53:60 (30. Minute) auf Schlagdistanz. In der 34. Minute stand es sogar nur noch 57:62 aus EBV-Sicht. Die Mahlower erhöhten noch einmal die Geschwindigkeit und gingen mit 71:59 (36. Minute) in Führung.

Jetzt schlug die Stunde des EBV. Ein 14:5-Run in den letzten drei Minuten, drei verwandelte Dreipunktewürfe in dieser Phase vom besten EBV-Spieler der Saison, Kapitän Oliver Schwanz, ließen die Gastgeber zittern. Am Ende hieß es jedoch 76:73 für Mahlow.

Nicht alle Spieler ziehen mit

Zum Aufstieg in die Landesliga hatte es für den EBV nicht gereicht. Nicht alle Spieler zogen für dieses Ziel mit. Zum Saisonende verlässt der stets einsatzbereite Marcus Burde die Eisenhüttenstädter. Außerdem werden Aufbauspieler Laurin Wendland und Center Marc René Raue voraussichtlich dem Verein nicht mehr zur Verfügung stehen.

EBV-Punkte gegen Bernau III: Tim Sprenger 6 Punkte, Marcus Burde 3 Punkte, 1 Dreier, Ludwig Radt 9 Punkte, 1/2 Freiwürfe, Marc René Raue  33 Punkte, 1/11 FW, Paul van den Brandt 16 Punkte, 2/3 FW, Laurin Wendland 14 Punkte, 2 Dreier 2/2 FW, Oliver Schwanz 3 Punkte, 1 Dreier, Marcus Vorhoff 4 Punkte, 2/2 FW;

Freiwürfe: EBV 8/20 (40 Prozent), Bernau III 5/13 (38 Prozent)

EBV-Punkte gegen Mahlow: Tim Sprenger 2 Punkte, Marcus Burde 3 Punkte, 1 Dreier 0/2 FW, Ludwig Radt 5 Punkte, 1/6 Freiwürfe, Marc René Raue  12 Punkte, 6/13 FW, Paul van den Brandt 17 Punkte, 1/4 FW, Laurin Wendland 9 Punkte, 1/1 FW, Oliver Schwanz 12 Punkte, 4 Dreier, Marcus Vorhoff 13 Punkte 3/5 FW;

Freiwürfe: EBV 12/31 (39 Prozent), Mahlow 13/29 (45 Prozent)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG