Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Kinder- und Jugendcircus Fantadu aus Wiesenau zeigt ab Donnerstag im Frankfurter Kleist Forum seine 25. Bühnenshow.

Premiere
Spinnen, Clowns und Akrobaten

Probe am Dienstagnachmittag: Eine junge Artistin des Circus Fantadu übt oben über der Bühne mit ihren Luftringen.
Probe am Dienstagnachmittag: Eine junge Artistin des Circus Fantadu übt oben über der Bühne mit ihren Luftringen. © Foto: Gerrit Freitag
Frank Groneberg / 12.06.2019, 08:00 Uhr
Wiesenau (MOZ) Fröhliche Clowns und junge Artisten und Akrobaten verzaubern ab Donnerstag wieder das Publikum im Frankfurter Kleist Forum. Der Kinder- und Jugendcircus Fantadu aus Wiesenau lädt  von Donnerstag bis zum 18. Juni sechsmal zu seiner neuen Show "Perspektiven" ein, und alle sechs Vorstellungen sind bereits seit langem ausverkauft. Göran Wegener, zusammen mit seiner Ehefrau Jeannette Wegener Gründer des Vereins und Zirkusdirektor, freut sich natürlich über diesen Zuspruch. "Die Vormittagsvorstellungen sind sogar schon seit Schuljahresbeginn ausgebucht", erzählt er.

2020 gibt es eine Show mehr

Die permanent steigende Nachfrage nach Eintrittskarten restlos zu befriedigen, sei aber nicht möglich. "Ab dem Jahr 2020 werden wir auch noch eine siebte Vorstellung spielen, damit wenigstens auch alle Eltern und Familien ihre Kinder auf der Bühne erleben können – mehr geht aber wirklich nicht. Wir können unsere Kinder und Jugendlichen nicht zu stark belasten – sechs Vorstellungen an sechs Tagen sind schon eine große Herausforderung."

Diejenigen Kinder und Erwachsenen, die sich rechtzeitig ihre Eintrittskarten gesichert haben, können sich auch in diesem Jahr wieder freuen auf eine bunte und unterhaltsame Show mit anspruchsvoller und teilweise atemberaubender Artistik und Akrobatik, mit lustigen Clowns und mit wunderschönen Kostümen. Am Dienstag wurde noch einmal bis zum Abend intensiv geprobt, heute findet die Generalprobe statt. Und am Donnerstag um 9.30 Uhr öffnet sich dann der Vorhang für die Premiere 2019.

Die neue Show ist eine Jubi­läumsshow, ist die 25. selbst entwickelte und selbst produzierte Bühnenshow des vor 26 Jahren gegründeten Kinder- und Jugendcircus. Sie trägt den Titel "Perspektiven" und lädt die Zuschauer dazu ein, ihre Welt aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. "Es geht darum, bekannte Dinge einfach mal anders zu sehen", sagt Göran Wegener. "Es geht darum, Perspektiven zu wechseln, dabei Neues zu finden, gewohnte Bahnen zu verlassen und andere Facetten zu entdecken. Und es geht auch darum, durch den Perspektivwechsel vielleicht Dinge schön zu finden, die wir vorher unangenehm fanden."

Praktisch umgesetzt werden die Perspektivwechsel auf der Bühne ganz unterschiedlich. So widmen sich die Einradfahrer den Perspektiven des Lebens – sie stellen während ihrer Fahrten berufliches Vorankommen dar. Ein junger Akrobat wird von Plexiglasscheiben umringt, steht im Kreis und scheint keinen Ausweg zu sehen und findet diesen mit Hilfe anderer Akrobaten dann aber doch. Leiterakrobaten blicken von oben auf die Welt. Und Spinnen, die so mancher eklig findet, klettern an Vertikaltüchern empor und sorgen bei den Zuschauern vielleicht dafür, dass für sie bisher Ekliges (also die Spinnen) plötzlich schön wird.

Auch Schwarzlicht ist dabei

Die mehr als 200 Kinder und Jugendlichen, die bei Fantadu aktiv sind, zeigen wieder die ganze Bandbreite ihres artistischen und akrobatischen Könnens. "Auch zwei Darbietungen im Schwarzlicht sind dabei", verrät Göran Wegener. "Ich denke, wir haben eine schöne Show hinbekommen." Nun seien alle Nachwuchsartisten gespannt auf die Reaktionen des Publikums.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG