Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wahlkampf
Brandenburgs Grüne warnen vor Berliner 365-Euro-Ticket

Ursula Nonnemacher (Grünen)
Ursula Nonnemacher (Grünen) © Foto: René Matschkowiak
Ulrich Thiessen / 18.07.2019, 07:30 Uhr - Aktualisiert 18.07.2019, 07:44
Frankfurt (Oder) (MOZ) Ursula Nonnemacher kritisiert Berliner Alleingang zum 365-Euro-Ticket.

Ein Alleingang Berlins mit einem verbilligten Jahresticket von 365 Euro ist eine Gefahr für den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Die Spitzenkandidatin der Grünen im Landtagswahlkampf, Ursula Nonnemacher, sieht die entsprechende Idee der Regierungen Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD), als kontraproduktiv an.

"Müller ist für die Freunde des öffentlichen Nahverkehrs wenig hilfreich", sagte sie. Mit dem Alleingang drohe der Berliner Regierungschef, den gemeinsamen Verkehrsverbund zu sprengen. Die Situation sei durch unabgestimmte Tarifänderungen Berlins ohnehin angespannt.

This browser does not support the video element.

Video

Drei Fragen an: Ursula Nonnemacher (Grünen)

Videothek öffnen

Erst müsse man massiv in den Ausbau des Nahverkehrs investieren, die Taktzeiten verkürzen, das Busangebot ausbauen und stillgelegte Strecken reaktivieren. Erst danach könne man über eine Reduzierung des Abo-Preises reden, warnte Nonnemacher.

Die Grünen wollen auf einem kleinen Parteitag am 10. August in Potsdam ihre Strategie für die heiße Wahlkampfphase festlegen. Dazu gehört auch die Frage, ob sie einen Ministerpräsidentenkandidaten ausrufen. Das werde jedoch nur erfolgen, wenn die Partei mit den anderen Konkurrenten auf Augenhöhe liege, sagte Nonnemacher. Sollten die Umfragewerte sinken, werde man darauf verzichten, um nicht den Eindruck von Übermut zu erwecken, so die Politikerin aus Falkensee.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG