Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Sanierungsarbeiten an der Diehloer Fußgängerbrücke auf der Insel in Eisenhüttenstadt gehen weiter.

Sanierung
In luftiger Höhe über dem Wasser

Brueckenbau Nadelwehrbruecke - Fussgaengerbruecke Inselblick 03. Juli 2019 Abriss des alten Beton-Widerlagers. Brueckenkoerper wird von einem Geruestunterbau getragen. Die alten  Betontraeger (Widerlager) werden derzeit abgerissen. (Als Widerlager wird im Br�ckenbau ein Bauteil bezeichnet, das den �bergang zwischen der Br�ckenkonstruktion und dem Erddamm herstellt). Brueckensanierung Fussgaengerbruecke (Diehloer Fussgaengerbruecke, 1978 erbaut, Grundinstandsetzung 2001) im Bereich Inselblick  im sechsten Wohnkomplex in Eisenhuettenstadt. Foto: Gerrit Freitag
Brueckenbau Nadelwehrbruecke - Fussgaengerbruecke Inselblick 03. Juli 2019 Abriss des alten Beton-Widerlagers. Brueckenkoerper wird von einem Geruestunterbau getragen. Die alten Betontraeger (Widerlager) werden derzeit abgerissen. (Als Widerlager wird im Br�ckenbau ein Bauteil bezeichnet, das den �bergang zwischen der Br�ckenkonstruktion und dem Erddamm herstellt). Brueckensanierung Fussgaengerbruecke (Diehloer Fussgaengerbruecke, 1978 erbaut, Grundinstandsetzung 2001) im Bereich Inselblick im sechsten Wohnkomplex in Eisenhuettenstadt. Foto: Gerrit Freitag © Foto: Gerrit Freitag
Gerrit Freitag / 13.08.2019, 09:30 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Schleifarbeiten für frische Farbeam Brückenkörper der Diehloer Fußgängerbrücke auf der Insel in Eisenhüttenstadt. Auf dem Oder-Spree-Kanal hat das Bauschiff "Krake" seine Position eingenommen. Auf dem Deck des Vorschiffs  nähert sich der ausgefahrene Hubsteiger dem Bauwerk, von dem aus bestimmte Schleif- und Farblackierarbeiten ausgeführt werden. Während der Baumaßnahmen wird die Brücke weiterhin von einen Stahl-Gerüst-Unterbau getragen. Die alten  Widerlager (Betonträger) sind bereits abgerissen. An einigen Teilen der Brücke ist der neue Farbauftrag bereits zu erkennen. Die Sanierungsarbeiten werden noch bis Ende Oktober andauern, die Vollsperrung bleibt bestehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG