Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Frankfurter vom Punkt nervenstärker

Dirk Liedtke / 14.01.2020, 06:00 Uhr
Eisenhüttenstadt Der 1. FC Frankfurt II hat etwas überraschend das Fußball-Hallenturnier um den 6. EWG-Cup gewonnen. In einer vollen und stimmgewaltigen Inselhalle sorgten die acht teilnehmenden Mannschaften und vor allem die Dresdener Anhängerschaft mit schönen Choreographien und lautem Gesang für gute Unterhaltung. Aber auch die SG Dynamo Schwerin und die SG Wiese-nau 03 hatten eine große Anhängerschaft dabei, die ihre Teams lautstark unterstützten.

Im Endspiel setzten sich die Frankfurter mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen die SG Dynamo Schwerin durch. Dritter wurde der Pokalverteidiger SG Wiesenau 03 nach einem deutlichen 4:1 gegen Dynamo Dresden III. In einem spannenden Spiel um den fünften Platz setzte sich der SV Woltersdorf 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den SV Wacker Cottbus-Ströbitz durch. Der Gastgeber FSV Dynamo erwischte einen ganz schwachen Nachmittag und kam über den 7. Platz nicht hinaus. Den hatte er sich mit einem 4:1 gegen den SV Eiche Groß Rietz gesichert. Während in der Gruppe B die Halbfinalisten Dynamo Dresden III und 1. FC Frankfurt II ziemlich früh feststanden, fiel die Entscheidung in der Gruppe A erst im abschließenden Spiel zwischen der SG Dynamo Schwerin und dem SV Wacker Cottbus-Ströbitz. Es endete 2:2 und damit waren die Schweriner im Halbfinale. Dem Ströbitzer Trainer Tino Kandelbinder stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, da seine Mannschaft gleich mehrere hundertprozentige Chancen liegen ließ.

In den beiden Halbfinals ging es spannend und rassig zu. Im ersten Halbfinale ging die SG Wiesenau 03 durch Neuzugang Dominic Günther (von Branden-burgligist FC Eisenhüttenstadt) in der 7. Minute mit 1:0 in Führung, doch die Frankfurter schlugen postwendend zurück. Erst glichen sie in der 8. Minute aus und dann erzielten sie in der 10. Minute den 2:1-Siegtreffer zum Finaleinzug.

Im zweiten Halbfinale traf dann mit Dresden und Schwerin die geballte ostdeutsche Fußballtradition aufeinander. Es war ein heiß umkämpftes und sehr schnelles Spiel und auch die Fans auf den Rängen blieben nichts schuldig. Die Schweriner gingen in der 2. Minute in Führung, die die Dresdener in der 4. Minute egalisierten. Schließlich war es Niklas Klingberg mit einem Doppelschlag in der letzten Minute, der die Schweriner mit 3:1 in Führung und somit in das Finale brachte.

Schiris behalten die Ruhe

Insgesamt sahen die Zuschauer ein Turnier auf einem sehr guten fußballerischen Niveau, zu dem die Schiedsrichter Robert Nitz und Christian Ballin mit einer sehr guten Leistung beigetragen haben. Selbst als die Emotionen bei einigen Dresdener Fans im Halbfinale gegen Schwerin etwas überkochten, bewahrten sie sehr viel Ruhe und Übersicht.

Zum besten Torwart des Turniers mit fünf Stimmen wählten die Trainer Max Noppe vom SV Eiche Groß Rietz und zum besten Spieler mit drei Stimmen John Lukas Sauer vom 1. FC Frankfurt II. Zum besten Torschützen mit sechs Treffern kürte sich Nik-las Klingberg von der SG Dynamo Schwerin.

Die ausführliche Turnier-Statistik ist online unter www.fupa.net/brandenburg zu finden.

FSV Dynamo Eisenhüttenstadt: Sebastian Grummt – Daniel Friedrich, Christian Wulff, Christian Grätz, Oliver Weniger, Gino Lehmann, Dimitrij Altengof, Robert Glaser

1. FC Frankfurt II:  Angelo Müller – Steven Dietrich, Christian Katzenmeier, John Lukas Sauer, Christian Becker, Ronny Dzewior, Nick Hauke

SG Wiesenau 03: Johannes Follert – Nico Krause, Marc Assmann, Slavomir Szszepanski, Igor Kurkowski, Eligiusz Krzeptowski,Dominic Günther, Michael Thiele

SV Eiche Groß Rietz: Max Noppe – Marcel Neumann, Fabian Schultz, Christopher Hahn, Xaver Schieche, Marvin Bissendorf, Felix Fliehr, Marko Lehmann, Phillip Simke, Robert, Berger, Christian Schulz

SG Dynamo Schwerin: Sebastian Felix Krischollek – Marcel Grube, Justin Gerhardt, Marvin Arnheim, Nicklas Klingberg, Paul Berger, Arsen Tsagaraev, Jonas-Sven Brehmer

SV Wacker Cottbus-Ströbitz: Tim Fobe – Mathias Geisler, Maximilian Schulze, Lukas Heither, Patrick Lahr, Mohammed Afzal, Christopher Rostock, Tom Valentin

SV Woltersdorf: Fabian Kussatz – Fabian Magin, Charly Huppert, Maurice Buley, Philipp Lunau, Felix Westphal, Bastian Mähl, Maximilian Traue, Eric Stach

SG Dynamo Dresden III: Marcel Lohse – Heiko Bandulewitz, Willi Richter, Stefan Henke, Felix Böhme, Marcel Reck, Dennis Töwe, Lars Großhennig, Marcus Hüppe, Max Küttner, Stefan Höfig, Ronny Ritter, Christopher Nerger, Robert Voigt

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG