Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brand
Feuerwehr übt Ernstfall in Eisenhüttenstadt

Im VII. Wohnkomplex in Eisenhüttenstadt wurde ein leeres Haus für eine Übung der Feuerwehr genutzt.
Im VII. Wohnkomplex in Eisenhüttenstadt wurde ein leeres Haus für eine Übung der Feuerwehr genutzt. © Foto: Bernd Geller
MOZ / 27.06.2020, 03:00 Uhr - Aktualisiert 01.07.2020, 14:23
Eisenhüttenstadt (MOZ) Im VII. Wohnkomplex wird es am Sonnabend Sirenen und Blaulicht geben.

Die Feuerwehr Eisenhüttenstadt wird in einem Objekt in der Fürstenberger Straße gegen 13.30 Uhr eine Einsatzübung durchführen.

Die möglichst realistische Übung wird zur Thematik "Wohnungsbrand mit Menschenrettung" durchgeführt. "Wir beabsichtigen hierzu zwei Wohnungen zu nutzen und durch Verbrennen von einigen unbehandelten Holzpaletten zu verqualmen und aufzuheizen", heißt es in einer ersten Mitteilung. Ziele der Übung sollen unter anderem sein: Bildung einer Einsatzleitung mit Einsatzabschnitten, Aufbau einer Löschwasserversorgung, Brandbekämpfung unter realen Bedingungen, Verlegung der Schläuche in einem Hochhaus und Verwendung der Steigleitung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG