Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

GSV-Duo in der Frankfurter Stadtauswahl

Handball
Wiedersehen mit den Kumpels

Allstar: Robert Kaberidis (links), für den Grünheider SV in der Ober-liga Ostsee-Spree aktiv, gewann mit der Frankfurter Stadtauswahl beim City-Cup des HSC 2000
Allstar: Robert Kaberidis (links), für den Grünheider SV in der Ober-liga Ostsee-Spree aktiv, gewann mit der Frankfurter Stadtauswahl beim City-Cup des HSC 2000 © Foto: FOTO Michael Benk
Kerstin Bechly / 29.12.2017, 05:55 Uhr
Frankfurt (MOZ) Vier Begegnungen bei drei Mannschaften wies der Spielplan der Handball-Männer beim City-Cup des HSC 2000 Frankfurt am Mittwoch auf. "Wir wollten eine zusätzliche Spielmöglichkeit bieten, haben deshalb auch die Spieldauer auf zwanzig Minuten erhöht", begründete Mitorganisator Heiko Hillebrand die Entscheidung angesichts des Trios aus Stadtauswahl, HSC-Oldies und -Männern. Im vierten Spiel traf der Turniersieger, die Allstar-Auswahl aus ehemaligen ESV-Spielern, auf eine gemischte HSC-Mannschaft.

Die 15 Ehemaligen um Trainer Reiner Preuß fielen nicht nur wegen ihrer lila-farbenen Trikots auf. An den Spielzügen ließen sich sowohl die gute Ausbildung erkennen als auch die aktuelle Spielpraxis, die von der Verbandsliga (Pascal Korau/Rot-Weiß Friedland, Daniel Heine/HSG Schaubetal-Odervorland) bis zur Oberliga Ostsee-Spree (Sebastian Ackermann, Robert Kaberidis/beide Grünheider SV, Kai Herrmann/MTV Altlandsberg) reicht. Doch die Oldies als zweitbeste Mannschaft entwickelten ebenso einen starken Ehrgeiz. Beim 13:9-Sieg der Allstars kam Stimmung auf den Rängen auf.

Trotz des großen Altersunterschiedes kannte Reginal Lorenz einige seiner Gegenspieler gut: "Sie waren die Jungen, die wir damals in die Männermannschaft eingegliedert haben", erzählte der Mitfünfziger, der körperlich keine Bedenken gegen die jungen "Dreißiger" hatte. "Sie spielen eine gesunde Handballhärte, da ist die Verletzungsgefahr gering", sagte der beste Torschütze.

MTV-Akteur Kai Herrmann, der in Petershagen-Eggersdorf wohnt, kam mit Töchterchen Karlotta auch wegen der Eltern nach Frankfurt. "Wenn ich das mit Handball und den alten Kumpels verbinden kann, ist das doch toll."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG