Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kristina und Harald Gehrock sind beim Schöneicher Musikfest am 5. Mai als Duo und im Chor zu erleben

Musikfest
Melancholische Lieder für Empfindsame

Mara Kaemmel / 08.04.2018, 07:00 Uhr
Schöneiche Am 5. Mai lädt Schöneiche zum 14. Mal zu seinem Musikfest ein. Die MOZ stellt vorab einige Akteure vor.

Das Duo „WasserBlick“ gehört zu den neuen Teilnehmern beim Musikfest. Das Ehepaar Kristina und Harald Grohrock aus Köpenick präsentiert einen Großteil seiner zumeist ruhigen, melancholischen Lieder auf Deutsch. „Wir haben bei unseren Auftritten gemerkt, das kommt gut an“, erklärt Kristina Grohrock.

Harald Grohrock (58), der im Vertrieb eines Telefonanbieters arbeitet, spielt seit seiner Jugend Gitarre und schreibt die Stücke selbst. Seine Frau (52), von Beruf Grafikdesignerin, steht ihm als Sängerin zu Seite. Das musikalische Paar singt auch im Chor „Jazz’n Oldies“ – mit dem sie ebenfalls auf dem Musikfest zu hören sein werden. Doch beide wollten eben nicht nur im Chor mitwirken, sondern eigene Musik vortragen. Deshalb gründeten sie 2015 ihr Duo und gaben ihm den Namen „Water View“, weil sie von ihrer Wohnung auf die Dahme schauen können – und vorwiegend englische Songs im Repertoire hatten. Ihre Vorbilder sind Neil Young, Carole Kind und Eva Cassidy; in diesem musikalischen Raum fühlen sie sich wohl. Von Anfang  an trugen sie eigene Stücke vor, mit englischen Texten, die ihre Nichte Laila Kleveman geschrieben hat.

Eine Diskussion im Chor inspirierte Harald Grohrock schließlich, es mit deutschen Liedern zu versuchen. Und als Zeichen der sprachlichen Neuorientierung wurde „Water View“ zu „WasserBlick“. Die Lieder, mit denen das Duo Geschichten aus dem Leben erzählt, sind tiefgründig, mitunter traurig, gehen aber immer gut aus. „Mit unserer Musik soll es den Menschen nicht schlecht gehen. Sie sollen einfach spüren, es gibt auch andere empfindsame Seelen“, sagt Harald Grohrock. Wer die Lieder auf sich wirken lassen möchte: Das Duo „WasserBlick“ tritt am 5. Mai von 15.45 bis 16.30 Uhr auf der Streuobstwiese in der Heinz-Oberfeld-Straße auf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG