Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gerald Stamm siegt in Eberswalde / Auch Marvin Harbsmeier für Landesbereichsrangliste im Tischtennis qualifiziert

Tischtennis
Routinier mit weißer Weste

Schaffte als Vierter die Qualifikation für die Landesbereichsrangliste Ost: der 17-jährige Marvin Harbsmeier (SV Woltersdorf)
Schaffte als Vierter die Qualifikation für die Landesbereichsrangliste Ost: der 17-jährige Marvin Harbsmeier (SV Woltersdorf) © Foto: Andreas Hoffmann
Gerald Stamm / 31.05.2018, 05:00 Uhr
Eberswalde Gerald Stamm (BSG Pneumant Fürstenwalde) und Marvin Harbsmeier (SV Woltersdorf) haben sich beim Zwölfer-Turnier in Eberswalde für die Landesbreichsrangliste Ost im Tischtennis qualifiziert. Tino Heider (ebenfalls Pneumant) verpasste durch zwei zuviel verlorene Sätze den Einzug in die Endrunde der Besten und wurde am Ende Achter.

Bei schwül-warmem Wetter wurde zunächst in zwei Sechser-Gruppen  jeder gegen jeden über drei Gewinnsätze gespielt. Nach wie vor ungewohnt ist für einige Akteure der neu eingeführte Plastikball, der noch immer nicht die physikalischen Eigenschaften besitzt wie der bald auslaufende Zelluloidball.

In Gruppe A traf Gerald Stamm, mit 57 Jahren der älteste Teilnehmer des Qualifikationsturniers, nach Siegen über gegen Florian Vierkorn (TSV Zehdenick), Christian Schneider (TTV Empor Schwedt) und Thomas Kolling (TTC Finow-GEWO Eberswalde) auf den jüngsten, den erst 15-jährigen Sascha Kiank vom TTV TopSpin Bernau, und musste sein ganzes Können aufbieten, um gegen den Youngster mit 3:1 (6:11, 11:6, 11:3, 12:10) die Oberhand zu behalten. Noch knapper ging es im letzten Vorrundenspiel gegen Benjamin Sell (Blau-Weiß Eggersdorf) zu, den der Favorit unter großen Mühen in fünf Sätzen bezwang (-10, 7, -7, 7, 9), so aber mit einer Bilanz von 5:0 Siegen in die Endrunde einzog.

In der anderen Gruppe unterlag der 17-jährige Marvin Harbsmeier nur dem bis dahin ebenfalls ungeschlagenen einheimischen Benjamin Buchwald (-5, -8, -2) und schaffte als Zweiter den Sprung in die Finalrunde der besten Sechs.

Tino Heider hingegen hatte es nach einer kurzen Trainingspause sichtlich schwer, sich auf die Gegebenheiten in und um diesen Wettkampf zu konzentrieren und konstant sein Leistungslevel abzurufen. Zu groß waren die Schwankungen in den einzelnen Runden. Dabei verlief der Anfang vielversprechend für den Pneumant-Akteur bezwang er doch den 16-jährigen Linkshänder Matti Bachmann (Hohen Neuendorfer SV) mit 3:2 (5, 4, -1, 6, 8). Gegen Harbsmeier hieß es 0:3 (-10, -9, -8), es folgten ein 3:0 (7, 3, 7) gegen David Kureck (ESV Prenzlau) und ein 1:3 gegen Buchwald (-7, -9, 7, -4).

Beim 5:2 im fünften Satz gegen Andreas-Werner Klinger (TSV Lindenberg) hatte Heider schließlich das Weiterkommen auf dem Schläger, verlor aber den Faden und das Match (7, -12, -10, 8, -8). So blieb hinter dem sieg-gleichen Bachmann aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nur Platz 4.

In der Endrunde spielten die ersten Drei beider Gruppen unter Mitnahme der Vorrundenergebnisse den Sieger und die Qualifikanten aus, während die übrigen in der sogenannten „Trostrunde“ um die Plätze 7 bis 12 antraten. Heider besiegte Vierkorn (1, 7, 4) und Schneider (3, 5, -10, 2), verlor ebenso glatt gegen Kolling (-5, 8, 3, 2) und wurde Achter.

Im Kampf um den Turniersieg ließ der Routinier Stamm nichts mehr anbrennen, blieb auch in seinen übrigen Partien ungeschlagen. Linkshänder Harbsmeier, im Vorjahr auf Rang 8 eingekommen, unterlag zwar Stamm (7, -7, -6, -7) und Kiank(9, -9, -12, -4) jeweils nach Satzführung, entschied aber sein letztes Spiel gegen Sell ebenfalls in vier Durchgängen für sich (11, -8, 7, 10) und holte so den letzten Qualifikationsplatz.

Ausgetragen wird die Landesbereichsrangliste Ost bereits am Sonntag, 10. Juni, wiederum in Eberswalde. (gst)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG