Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ball-Brötchen, Schwarz-Rot-Goldene Hawaii-Ketten oder Auto-Wimpel – Erkner bereitet sich aufs Fußballfest vor

Freizeit
Vorfreude auf die WM

Jan-Henrik Hnida / 11.06.2018, 22:00 Uhr
Erkner (MOZ) Deutschland-Wimpel flattern an Autos, beim Bäcker gibt es Fußball-Brötchen und an Schaufensterpuppen baumeln Hawaii-Ketten in Schwarz-Rot-Gold: Am Donnerstag beginnt die Fußballweltmeisterschaft – und Erkner steckt in den Vorbereitungen, mehr oder weniger.

Wie Nougat-Eier und Schoko-Weihnachtsmänner schon Monate vor Ostern und Weihnachten in den Supermarktregalen auf Käufer warten, so erhoffen sich auch zur WM Industrie und Handel ein wenig auf der Fußball-Welle mitschwimmen zu können. „Was zur Sommerzeit natürlich immer geht, ist Grillgut und Bier“, sagt Frank Hartung von Kaufland.

Daneben hat der Filialleiter so einige Werbeartikel in WM-Optik zu bieten: Zahnbürsten mit Borsten in den Farben der deutschen Nationalelf, Nüsse für die erste und zweite Halbzeit, Ansteck-Fahnen für das Auto oder kugelrunde Fußball-Brötchen. Besonders stolz ist Hartung auf die Tipp-Kicker-Aktion. Ab einem bestimmten Einkaufswert erhalten Kunden eine Spielerfigur der 32 WM-Teilnehmer.

Und die Kunden? „Och nö“, antwortet ein älterer Herr auf die Frage, ob er bereits in WM-Stimmung sei – obwohl er im Deutschlandtrikot einkauft. Auch Geschäfte wie das Bekleidungsgeschäft Ernsting’s Family oder die Lilien Apotheke in der Friedrichstraße besitzen – außer einem Werbeschild in Deutschlandfarben – nichts Fußballerisches. „Aus Erfahrung weiß ich, dass die Kunden erst richtig kaufen, wenn die Spiele im Gange sind“, sagt Sandra Sägebrecht vom Schreibwarenladen Marbi’s. Die Inhaberin bietet beispielsweise Gesichtsschminke für die die Spiele an, bei denen Jogi Löw mit seinen Jungs den russischen Rasen betritt.

Ab und zu fährt auf der Straße ein Auto mit Deutschlandwimpel oder -seitenspiegelstrumpf vorbei. Viele Erkneraner lassen ihre Karosserie jedoch noch ungeschmückt. „Ich liebe die WM!“ Feuer und Flamme ist auf jeden Fall Franziska Szcesny. „Ich gucke mir so viele Spiele wie möglich an“, sagt die Verkäuferin. Liebevoll hat sie im Wäscheladen Rangnow die Schaufensterpuppen mit schwarz-rot-goldenen Hawaii-Ketten umhängt.

„Die WM interessiert mich gar nicht. Wir haben zur Zeit ganz andere Probleme zu Hause“, sagt eine Mutter – und hetzt mit ihrem Kinderwagen weiter.

„Ich hoffe, dass Deutschland wieder gewinnt“, sagt Sarah Draebert. Zusammen mit ihrer Familie verfolgt die Schülerin das Spektakel ums runde Leder im Fernsehen. Ihr Lieblingsspieler ist übrigens Bayern-Star Joshua Kimmich. Auch im Mode-Center AWG gibt es seit ungefähr zwei Wochen Decken, Bettwäsche oder Socken in den Nationalfarben zu kaufen. „Es geht alles gut weg“, sagt Leiterin Simone Radala.

„Mein Favorit ist Manuel Neuer“, sagt Leon Fischer. Der Elfjährige kickt gerne mal selbst in seiner Freizeit und schaut die WM ebenso mit seiner Familie. Und wer gewinnt das einmonatige Turnier der besten Fußballmannschaften? „Deutschland“, ist sich der Erkneraner sicher.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG