Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arbeiten
Baumschnitt an der Berliner Straße

Und halt: Maximilian Jahn, stellvertretender Bauhofleiter, macht in der Berliner Straße dem Gegenverkehr den Weg frei. Behinderungen gibt es noch bis nächste Woche.
Und halt: Maximilian Jahn, stellvertretender Bauhofleiter, macht in der Berliner Straße dem Gegenverkehr den Weg frei. Behinderungen gibt es noch bis nächste Woche. © Foto: Annette Herold
Annette Herold / 04.12.2018, 20:00 Uhr
Woltersdorf (MOZ) Auf der Berliner Straße müssen Autofahrer seit Dienstag mit Behinderungen rechnen. Von Zeit zu Zeit sperrt Maximilian Jahn oder einer seiner Kollegen eine Spur kurz ab, so dass die Arbeitsbühne bewegt werden oder der dahinter wartende Gegenverkehr fahren kann. Noch bis in die nächste Woche hinein sind Bauhof-Mitarbeiter zwischen Seestraße und Fidusallee im Auftrag der Gemeinde Woltersdorf mit Baumschnitt-Arbeiten beschäftigt.

Zu tun ist reichlich, wie der stellvertretende Bauhofleiter Maximilian Jahn berichtet. So muss die Oberleitung der Straßenbahn freigehalten werden. Einige der geschätzte 100 Jahre alten Roteichen seien ziemlich geschädigt, und was krank ist, muss weggeschnitten werden. Jahn schließt auch nicht aus, dass noch „ein oder zwei“, wie er sagt, der alten Bäume komplett fallen müssen. Man vermute, dass im Zuge des Straßenbaus in den 1990er-Jahren an manchen Bäumen Wurzeln abgeschnitten worden seien, das sei überaus schädlich für sie.

Für die Arbeiten hat sich der Bauhof in Hoppegarten bei einem Verleiher noch eine spezielle Arbeitsbühne ausgeliehen, die es im eigenen Fuhrpark nicht gibt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG