Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schnäppchen-Jagd
Basar traf viele Geschmäcker

Fündig geworden: Helga Seidel (l.) zeigt ihrer Tochter Evelin Höhnke einen Bilderrahmen, den sie gerade gekauft hat.
Fündig geworden: Helga Seidel (l.) zeigt ihrer Tochter Evelin Höhnke einen Bilderrahmen, den sie gerade gekauft hat. © Foto: Anke Beißer
Anke Beißer / 10.02.2019, 21:31 Uhr
Erkner (MOZ) Einst hieß er „Basar der 1000 Dinge“, inzwischen ist das eine Untertreibung, und so verzichtet die evangelische Kirchgemeinde Erkner auf einen Beinamen für ihr Angebot im Luthersaal. Das Strickmuster ist stets gleich geblieben. Auf langen Tischen, auf dem Fußboden sowie an Kleiderstangen häufen sich die Angebote für jene, die Spaß am Stöbern haben.

Ob Kleidung, Spielzeug, Haushaltswaren oder Elektroartikel, die Palette gleicht der eines üppigen Trödelmarkets. Kaum jemand ging mit leeren Händen nach Hause. Mit-Organisatorin Peggy Krumbiegel spricht von etwa 250 Besuchern und freut sich über Einnahmen in Höhe von 1000 Euro, die nun für Menschen zur Verfügung stehen, die in Not geraten sind. Was nicht verkauft wurde, wird heute von der Haltstelle Fürstenwalde abgeholt und an Bedürftige weiter gereicht.

Traditonell ist auch, dass viele Kirchenmitglieder helfen, sei es bei der Standbetreuung oder aber beim Backen. 28 Kuchen konnten verspeist werden, als leckeres Nebenher zur Tasse Kaffee und beim Plausch mit guten Bekannten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG