Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Heimatfest
"Grünheider gehören hierher"

Eröffnete am Sonnabend das Abendprogramm: Die Band "Me and my beauties" aus Berlin.
Eröffnete am Sonnabend das Abendprogramm: Die Band "Me and my beauties" aus Berlin. © Foto: Annette Herold/MOZ
Annette Herold / 12.08.2019, 06:45 Uhr
Grünheide (MOZ) In diesem Jahr hatte Uwe Manohr mindestens zwei Gründe, das Heimatfest zu besuchen. Erstens findet er: "Grünheider gehören hierher." Zweitens aber stand das Jubiläum seines Abschlusses an der Ingenieurschule Lichtenberg an. 45 Jahre ist das her, und das wollte Uwe Manohr mit ehemaligen Kommilitonen beim Heimatfest feiern.

Entspanntes Kinderprogramm

Annina Möller und Florian Sperr waren eher zufällig da. Die Berliner sind Mitglieder der Interessengemeinschaft Bootshaus am Peetzsee und ebenda fand am Sonnabend ein Tag der offenen Tür statt. Vor allem Tochter Leni (3) zuliebe haben sie einen Abstecher aufs Heimatfestgelände unternommen. Da hatte die Kleine soviel Spaß, dass die Familie viele Stunden dort verbrachte. Die kindgerechte Atmosphäre sei einfach schön, lobte Annina Möller. "Für ein Fest wie dieses würde ich auch Eintritt zahlen."

Eintritt wurde nicht erhoben, auch wenn es im Frühjahr gar nicht gut um das Fest zu stehen schien. Letztlich konnte der Ortsbeirat aber die Finanzierung sichern, wenn auch mit einigen Abstrichen. Einen Rummel gab es dieses Jahr nicht. Wer aber nichts von den Huddeleien ums Geld wusste, hat davon auch nichts bemerkt, war sich Ortsvorsteher Lothar Runge Sonnabendabend sicher. Tagsüber Besucher, abends Besucher – das Festgelände war ab Mittag gut gefüllt. Eine Überlegung für das kommende Jahr sei, überhaupt erst zur Mittagszeit zu öffnen. Und noch eine Neuerung kündigt Runge an: Auf dem Festplatz soll ein Toilettenhäuschen gebaut werden.

Einer von Lothar Runges Lieblingsprogrammpunkten fand bereits zur Eröffnung am Freitag statt. Der Auftritt der Chöre sei ganz sicher ein Höhepunkt, lobt der Ortsvorsteher. Andere lobten die jungen Bands, die auf der Bühne zu erleben waren, den Bootskorso oder das Feuerwerk. Reichlich Publikum zog auch das Andreas-Gabalier-Double Kevin an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG