Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball
Gastgeber erfüllen Favoritenrolle

Die Altlandsberger Deckung versucht, den Grünheider Tom Griebsch beim Wurf zu stören. Der 29-Jährige war mit 13 Toren, davon zwei Siebenmeter, der erfolgreichste Werfer in der Erlengrundhalle.
Die Altlandsberger Deckung versucht, den Grünheider Tom Griebsch beim Wurf zu stören. Der 29-Jährige war mit 13 Toren, davon zwei Siebenmeter, der erfolgreichste Werfer in der Erlengrundhalle. © Foto: Roland Hanke
Roland Hanke / 25.11.2019, 06:00 Uhr
Altlandsberg (MOZ) Des Derbys erster Teil zwischen den beiden besten Handball-Mannschaften aus Ostbrandenburg ging am Ende dann doch klar an die Hausherren vom MTV. Aber die Grünheider leisteten vor gut 200 Zuschauern in der Erlengrundhalle teilweise energischen Widerstand. Am 21. Dezember stehen sich beide an gleicher Stelle im Punktspiel der Oberliga Ostsee-Spree erneut gegenüber. Und am 25. Januar treffen sie in der Grünheider Löcknitzhalle aufeinander.

Das war schon mal ein ansehnlicher Aufgalopp am Sonnabend für das dreifache Derby. Am Ende kam ein "standesgemäßer Sieg", wie es der 1. Vorsitzende des MTV André Witkowski formulierte, für die favorisierten Oberliga-Dritten aus Altlandsberg heraus. Allerdings hatte er kurz vor der Partie auch gesagt "Hauptsache gewinnen", das werde schwer genug gegen den GSV, der momentan Zwölfter in der Oberliga ist.

Grünheider auf Augenhöhe

Dies sollte sich dann zunächst auch bewahrheiten, denn die Gäste von der Löcknitz konnten auf Augenhöhe mithalten. Sie erzielten nach gut vier Minuten auch die erste Führung zum 1:0. Die Gastgeber kamen dann besser ins Spiel, konnten aber nicht mit mehr als zwei Toren davonziehen. Im Gegenteil: Die Gründer, bei denen Oliver Buck nach überstandener Verletzung sein erstes Spiel seit Mitte Mai bestritt, kamen mehrere Male zum Ausgleich – letztmals in der ersten Halbzeit beim 10:10 (24.).

Danach waren die Altlandsberger am Drücker. Sie vergrößerten ihren Drei-Tore-Vorsprung zur Pause anfangs der zweiten Halbzeit zweimal auf fünf Treffer – 16:11 (32.) und 17:12 (35.) "Hier hätten wir das Spiel entscheiden müssen", sagt Oliver Böhme, der seit Saison-Beginn Cheftrainer beim MTV ist. Doch der ehemalige Bundesliga-Spieler musste mit ansehen, wie sich die Gäste, die seit der dritten Minute ohne Marcel Otto (Cut unter dem rechten Auge)  auskommen mussten, weiter in die teilweise doch enger als erwartet verlaufene Partie hinein knieten und Stück für Stück wieder rankamen.

Noch mal Ausgleich in Hälfte 2

Und der GSV schaffte sogar noch mal den Ausgleich beim 20:20 (48.). "Da hat unser Team eine super Moral gezeigt", lobt der Grünheider Cheftrainer Frank Morawetz. "Doch am Ende standen wir auf verlorenem Posten, weil angesichts der dünnen Personaldecke Kraft und Konzentration nachließen, wodurch sich auch einfache  technische Fehler einschlichen. Und wir haben unsere Chancen nicht konsequent genug genutzt. Der Sieg für den MTV geht in Ordnung, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist."

Letzteres sieht auch MTV-Coach Böhme, der aus Neubrandenburg nach Altlandberg kam, so. "Es war ein verdienter Erfolg für uns, allerdings etwas zu hoch. Keine Mannschaft wollte in dem Derby auch nur einen Zentimeter preis geben. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden." Sein Team hatte nach dem 20:20 die Führung erzielt und diese auch wieder auf fünf Tore ausgebaut (26:21/54.).

Nun Oberliga-Heimspiele

Für beide Mannschaften geht es am Sonnabend wieder um Punkte in Oberliga-Heimspielen. Der MTV erwartet den Fünften Lausitzer HC Cottbus, der GSV Tabellennachbar Grün-Weiß Werder (13.). Und beide wollen Punkte holen.

"Für uns zählt jetzt das Heimspiel gegen Werder", sagt Morawetz, der sich, wie Böhme auch, auf die zwei weiteren Derbys zwischen MTV und GSV freut.

Statistik

MTV Altlandsberg: Kevin Deisting, Meik Rockel – Dominique Henschel, Simon Kapa 5, Arian Thümmler 3, Florian Riegler 6, Toni Steven Schäl 2, Dominic Witkowski 4, Philip Höhna 1, Ridha Trabelsi 6/2, Fabian Plaul, Yannik Scheffel, Till Maximilian Bartels 3Grünheider SV: Tim Justin Reisener, Denny Alpers, Hendryk Büttner – Konstantin Büttner 3, David Walaszewski 1, Toni Fuchs 3, Marc Schmitz 1, Oliver-Mathis Buck, Marcel Otto, Moritz Kraft 2, Marc Robin Hiesener 1, Clemens Wetzel, Tom Griebsch 13/2Schiedsrichter: Jan Alexander Bois, Christian Wetzel – Siebenmeter: MTV 3/2, GSV 4/2 – Zeitstrafen: MTV 3, GSV 4

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG