Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Fürstenwaldes Fußball-Reserve schlägt Blankenfelde-Mahlow

Beide Union-Einwechsler treffen: Romeo Bezill (Nummer 14) und Pawel Flemming.
Beide Union-Einwechsler treffen: Romeo Bezill (Nummer 14) und Pawel Flemming. © Foto: Michel Rieckmann
Martin Ramos / 03.12.2019, 11:00 Uhr
Fürstenwalde Dank der besseren und vor allem effektiveren zweiten Halbzeit durften die Gastgeber einen deutlichen 5:1 (1:1)-Erfolg bejubeln, mit dem sich die Spreestädter auf Tabellenplatz 7 der Fußball-Landesliga Süd verbessern und auch ihre Tordifferenz mit jetzt plus vier positiv gestalten konnten.

Dabei war es in den vergangenen sieben Jahren erst der zweite Sieg für den FSV Union II gegen die Preußen vom Berliner Südrand: Der letzte war mit 4:2 in der Saison 2013/14 gelungen.

Die erste Halbzeit verlief auf beiden Seiten glanzlos. Zwar traf Jason Rupp früh zur Fürstenwalder Führung (6.), der Ausgleich durch Anmar Al-Taie fiel nach einer Viertelstunde. Alles in allem war es aber eine sehr dürftigeAngelegenheit, die sich die Zuschauer mit heißem Glühwein schön tranken.

Die zweite Hälfte entschädigten dafür umso mehr. Zwar dauerte es bis zur 70. Minute, ehe die Gastgeber zuschlugen – dann aber richtig. Zunächst verwandelte der kurz zuvor eingewechselte Pawel Flemming einen Freistoß von Hendrik Kuhnhold zur erneuten Führung, fünf Minuten später drosch Kapitän Enrico Below den Ball zum 3:1 in die Maschen.

Bezills besonderer Jubel

In der 87. Minute feierte Torschütze Romeo Bezill auf besondere Weise: Aus kurzer Distanz hatte er in die lange Ecke getroffen, dann ließ er seinem Jubel freien Lauf, der mit einer Rolle auf dem Rasen, einer Drehung in der Luft und einem breiten Grinsen endete – es war der erste Saisontreffer des 22-jährigen Abwehrspielers.

Den Schlusspunkt setzte Spielertrainer Christian Mlynarczyk, kurz darauf erlöste der Schiedsrichter die Gäste. Beim höchsten Saisonsieg der Domstädter hatten sich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen. Im letzten Spiel des Jahres geht es nun am Sonnabend zu Aufsteiger VfB Trebbin.

FSV Union Fürstenwalde II: Tim Lehmann –Julian Hikade, Erik Buchwalder, HendrikKuhnhold, David Vetterlein – Sören Woldt (80. Noori Hosain), Christian Mlynarczyk, EnricoBelow, Mirko Marulli – Jason Rupp (46. RomeoBezill), David Spillmann (62. Pawel Flemming)

Schiedsrichter: Mark Ruhner (Hornow) – Zuschauer: 25

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG