Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landgericht
Anklage nach Mord in Erkner erhoben

Das Mordopfer: Gisela S. ist am 4. Juni 2015 in ihrem Haus in Erkner erstochen worden. Der mutmaßliche Täter soll jetzt vor Gericht gestellt werden.
Das Mordopfer: Gisela S. ist am 4. Juni 2015 in ihrem Haus in Erkner erstochen worden. Der mutmaßliche Täter soll jetzt vor Gericht gestellt werden. © Foto: Polizei
Annette Herold / 24.06.2020, 16:13 Uhr - Aktualisiert 24.06.2020, 17:29
Erkner/Frankfurt (Oder) (MOZ) Gegen den mutmaßlichen Mörder von Gisela S. aus Erkner ist Mordanklage erhoben worden. Das sagte Ingo Kechichian, Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) auf Anfrage dieser Zeitung. Über die Zulassung der Anklage entscheidet nun das Frankfurter Landgericht. Dort sind die Akten eingegangen, wie Gerichtssprecher Jasper Schüler-Dahlke am Mittwoch berichtete.

Mehr zum Thema:

Mordopfer aus Erkner wollte verreisen

Mord an Rentnerin in Erkner weiter ungeklärt

Brutaler Mord stellt Ermittler in Erkner vor Rätsel

Gisela S. war am 4. Juni 2015 erstochen in ihrem Haus aufgefunden worden. Nach der Tat fehlte das Portmonee des Opfers, in dem sich auch eine EC-Karte befand. Die 72-Jährige kam durch mehrere Stiche zu Tode. Trotz intensiver Ermittlungen stieß die Kriminalpolizei auf keine heiße Spur. Mehr als 300 Speichelproben wurden nach der Tat genommen, um sie mit DNA-Spuren abzugleichen, und viele Menschen wurden befragt.

Anfang Februar wurde nach erneuten Untersuchungen von am Tatort gefundener DNA ein 24-jähriger Berliner festgenommen, der nun wegen Mordes angeklagt ist. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG