Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das Leben des Dr. Brückner

Beim Stadtboten: Dr. Heinrich Brücknerr
Beim Stadtboten: Dr. Heinrich Brücknerr © Foto: MOZ/Jörg Kotterba
Frank Groneberg / 26.11.2014, 00:47 Uhr
Frankfurt (MOZ) Mehr als 37 Jahre seines Lebens arbeitete Dr. Heinrich Brückner als Kinderarzt, davon 25 als Chefarzt der Kinderklinik in Frankfurt. Seine Kindheit und die Studiumzeit hat er in Leipzig verbracht. Darüber hat der Mann vom Jahrgang 1928 ein Buch geschrieben. Titel: "Von der Reifung des Gewissens - Aus meinen Kinder- und Jugendjahren 1928-1948 vor dem Hintergrund totalitärer Machtstrukturen".

Brückner, der in DDR-Zeiten durch seine sexualpädagogischen Arbeit und seine "Aufklärungs"-Bücher wie "Bevor ein Kind geboren wird" und "Denkst du schon an Liebe?" zu einer Symbolfigur wurde, zieht in seinem aktuellen Buch auf 191 Seiten Bilanz. Er schreibt darin von familiärer Geborgenheit und existentiellen Problemen, von politischen Maßregelungen, die seinen Vater schwer trafen und vom Bombenkrieg mit einschneidenden Verlusten. Mit Sätze wie "Als Schülersoldat wurde ich mit 15 Jahren in die raue Männerwelt der Soldaten katapultiert und beendete diese vor Kriegsende eigenverantwortlich", macht Brückner neugierig auf seine Autobiografie, die zugleich auch ein Stück deutscher Geschichte ist.

Brückners Motto auch heute: "Man muss dort was leisten, wo Leistungen fehlen." Deshalb folgte er 1968 auch dem Hilferuf aus Frankfurt und übernahm die Leitung der Kinderklinik.

Am 4. Dezember, 19 Uhr, ist Dr. Heinrich Brückner in der Hutten-Buchhandlung (Oderturm) bei seiner Lesung zu erleben. Dort kann für 16,50 Euro auch sein Buch erworben werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG