Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Demo
Bürgerinitiativen kämpfen weiter gegen Windräder

Protest vor dem Sitzungsort der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree: Die Mitglieder der Bürgerinitiative Mixdorf gegen Windräder im Schlaubetal waren als Organisatoren der Protestkundgebung vor dem Frankfurter Kleist Forum deutlich präsent
Protest vor dem Sitzungsort der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree: Die Mitglieder der Bürgerinitiative Mixdorf gegen Windräder im Schlaubetal waren als Organisatoren der Protestkundgebung vor dem Frankfurter Kleist Forum deutlich präsent © Foto: MOZ/ Elke Kögler
Elke Kögler / 04.12.2017, 20:07 Uhr
Frankfurt/Mixdorf (MOZ) "Keine Windräder im Schlaubetal", "Wer profitiert, wer verliert?" sowie "Brandenburg hat genug!" waren die Aufschriften auf den Plakaten, die die Kundgebung am Montagnachmittag vor dem Kleist Forum in Frankfurt dominierten. Dort haben mehr als 150 Mitglieder von Bürgerinitiativen gegen weitere Windräder im Land Brandenburg protestiert. "Es geht darum, immer wieder auf das Thema aufmerksam zu machen", erklärt der Sprecher der Bürgerinitiative Mixdorf, Bernd Kochan, der die Demonstration organisiert hat.

Anlass der Demo war die siebte Sitzung der Regionalversammlung der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree, bei der über die Auswertung des Beteiligungsverfahrens zum Teilregionalplan Windenergienutzung Oderland-Spree beraten wurde. In diesem sind alle Gebiete in der Stadt Frankfurt sowie den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland eingezeichnet, in denen Windräder aufgestellt werden dürfen. Kurz vor dem Beginn der Sitzung haben die Sprecher der Initiativen versucht, den Sitzungsteilnehmern ihre Argumente wie Verschandelung der Landschaft vorzutragen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG