Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ex-Profi-Boxer lost Gruppen für den 1. Qay-Jako-Cup am Sonnabend aus

Axel Schulz beweist gutes Händchen

Hubertus Rößler / 10.01.2018, 20:04 Uhr
Frankfurt (MOZ) Axel Schulz bewies ein gutes Händchen. Der Ex-Profi-Boxer loste am Mittwoch gemeinsam mit dem Beigeordneten Markus Derling, Christoph Jacob, Geschäftsführer des Sponsors Qay, sowie Union Booßens Trainer Frank Gohl die beiden Gruppen für das Hallenfußball-Turnier der Männer um den 1. Qay-Jako-Cup aus. Die Premiere findet am Sonnabend in der Brandenburg-Halle statt.

Veranstalter ist der SV Union Booßen, der mit zwei Mannschaften an den Start geht. Das Kreisliga-Team trifft in Gruppe B auf Kreisoberligist Union Frankfurt, Rot-Weiß Petersdorf (Kreisklasse) und Kreisligist Turbine Finkenheerd. Union Booßen (Kreisklasse) kämpft in der Gruppe A mit Eiche Groß Rietz, Lok Frankfurt und dem Möbiskruger SV (alle Kreisliga) um die Plätze. "Das Feld ist sehr ausgeglichen, in der Halle ist alles möglich. Unsere Jungs sind heiß und wollen natürlich das Turnier gewinnen", sagte Trainer Frank Gohl. Als zusätzlichen Anreiz nennt er den Hauptpreis: Der Turniersieger bestreitet im Sommer ein Freundschaftsspiel gegen die Regionalliga-Mannschaft von Energie Cottbus. Dieses organisiert Sponsor Jako, Ausrüster der Lausitzer.

"Ich schaue mir gerne Hallenfußball an, auch wenn ich wahrscheinlich selbst der schlechteste Fußballer der Welt bin", gestand Axel Schulz am Rande der Auslosung. "In der Halle ist es interessanter als auf dem Rasen, da dort einfach schneller gespielt wird und mehr passiert", sagte der Wahl-Frankfurter.

Auch der Frankfurter Dezernent Markus Derling war als "Losfee" mit dabei. "Beim Budenzauber stehen immer der Spaß, viele Tore und tolle Aktionen im Vordergrund. Beim Qay-Jako-Cup geht es außerdem um einen guten Zweck, daher hoffe ich natürlich ganz besonders auf viele Zuschauer", sagte Derling.

Das Männer-Turnier beginnt am Sonnabend um 17 Uhr, der Einlass beginnt eine Stunde zuvor. Der Eintritt beträgt 4 Euro, davon geht 1 Euro an das Frankfurter Kompetenznetzwerk Löwenkinder.

Freien Eintritt gibt es bei den Turnieren der D-Junioren (Sonnabend), der B-Junioren (Sonntag, jeweils 10 Uhr) und der Sponsoren (Sonntag, 15 Uhr).

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG