Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Investition
Unternehmen plant neues Logistikzentrum

Geschäftsführer Song Gao
Geschäftsführer Song Gao © Foto: M.B.B. Logistics
MOZ / 16.02.2018, 20:01 Uhr
Frankfurt (Oder) Im Januar eröffnete das Unternehmen M.B.B. Logistics ein Warenlager in Slubice, jetzt liegen die Pläne für den Aufbau eines Kundenservice- und Retourencenters im Güterverkehrszentrum (GVZ) Frankfurt auf dem Tisch. Geschäftsführer Song Gao erläuterte sie in dieser Woche bei einem Termin mit Oberbürgermeister Martin Wilke und dem Geschäftsführer des Investor Centers Ostbrandenburg (ICOB) Christoph Nüßlein.

Das für die Investition vorgesehene Grundstück in unmittelbarer Lage an der A12 wurde bereits im November 2017 gekauft. „Wir sind momentan in der Vorbereitungsphase für den Bauantrag und rechnen damit, dass wir diesen bis April bei der Bauverwaltung abgegeben haben“, skizzierte Song Gao den Zeitplan. Ziel sei, im Herbst mit den Bauarbeiten zu beginnen und den neuen Standort im Frühjahr 2019 einzuweihen. Insgesamt sollen rund 1,5 Millionen Euro investiert werden.

Für das Projekt rechnet das Unternehmen perspektivisch mit 20 neuen Arbeitsplätzen im Bereich Kundenservice sowie im Retourenmanagement. Denn M.B.B. Logistics kümmert sich nicht nur um die Lagerung und Zustellung von Produkten weltweit agierender Internethändler, primär aus China, bis zum europäischen Endkunden. „Wir bieten bei Bedarf im Paket auch zusätzliche Dienstleistungen an.“, so Martin Lüppker, Logistics Solution Manager des Unternehmens. „Dazu gehört der technische Support, bei dem den Kunden die Funktion oder Bedienung von Produkten erklärt wird genauso wie eine professionelle Abwicklung im Retouren- oder Garantiefall.“

Das Kundenservice- und Retourencenter in Frankfurt wird das Auslieferungslager im benachbarten Slubice ergänzen. Dort setzt das Unternehmen voraussichtlich ab April  erstmals 50 Roboter ein, die – zunächst zu Testzwecken –  einen eigenen Bereich von rund 5000 Quadratmetern bewirtschaften sollen. Ziel ist es, so Song Gao, dass die Maschinen die Produkte von den Regalen zu den Einpackstationen transportieren werden, wo Mitarbeiter sie dann für den Versand vorbereiten.

Frankfurts OB Martin Wilke freute sich über das Engagement des Unternehmens und sicherte die professionelle Begleitung der Verwaltung bei der Projektumsetzung zu. „Durch die gute Infrastruktur und die Anbindung an die A12 findet das Unternehmen im GVZ gute Rahmenbedingungen für sein Vorhaben“, sagte ICOB-Geschäftsführer Christopher Nüßlein. Für ihn bestätigt die Investition von M.B.B. Logistics, dass der Bedarf nach anspruchsvollen Logistikflächen in Frankfurt steigt.

Bereits vor einem Jahr hatte sich das chinesische Unternehmen YT Global Precision Leader Ltd. auf dem Areal des Technologie- und Gewerbecenters niedergelassen, um seine europäischen Kunden schneller beliefern zu können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG