Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zuschuss
20 Euro für jedes erlegte Wildschwein

MOZ / 20.05.2018, 06:45 Uhr
Lübben 20 Euro Prämie für jedes in der freien Natur erlegte Wildschwein zahlt die Kreisverwaltung Dahme-Spreewald den im Kreis tätigen Jägern für jedes Wildschwein, das „in der freien Natur“ erlegt wird. Dies hat der Kreistag Dahme-Spreewald beschlossen. Damit solle ein „Anreiz zur Reduzierung der Schwarzwildbestände“ geschaffen werden, teilt die Kreisverwaltung mit. Die verstärkte Bejagung könne helfen, das Eintragsrisiko der Seuche zu minimieren. Außerdem wird ab sofort die  Trichinengebühr (derzeit 5 Euro) ausgesetzt. Um einem Missbrauch vorzubeugen, ist die Schwarzwild-Abschussprämie an die Abgabe des so genannten Pürzels (Schwanz des Wildschweines) geknüpft.

Die Regelungen treten sind am Freitag bereits in Kraft getreten, sie sollen bei unveränderter epidemiologischer Lage bis einschließlich 2019 gelten. Für die Jägerschaft werde damit eine Entlastung geschaffen. Gleichzeitig werde ein deutliches Signal gegeben, mit welcher Besorgnis die Abgeordneten des Landkreises Dahme-Spreewald der herannahenden Tierseuche entgegensehen, so die Kreisverwaltung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG