Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nachwuchsorganisation der Lions konstituiert sich neu und spendet 150 Euro

Gesellschaft
Leo-Club mit neuem Präsidenten

FF Fleißig gesammelt haben die Leos auf dem Adventsmarkt in St. Marien zu Weihnachten. Jetzt übergaben sie den Erlös von 150 Euro dem Verein Miteinander Wohnen für ihre Lernhile. Von dem Geld soll Lehrmaterial für die Schüler gekauft werden. Mit 150 Euro kann ein Schüler ein Jahr betreut werden freut sich Ludwig Patzeld, schließlich sind die Arbeitstunden ehrenamtlich. Die Leos haben vergangenen Woche einen neuen Vorstand gewählt. Der wird Daniel Sadecki sein. Bild: Nadine Loghmani und Ludwig Patzeld vom Verein Miteinander Wohnen freuen sich über 150 Euro von Daniel Sadecki und Monika Ganzer von den Leos. Mitmachen bei den leos kann man bis 30 Jahren. es ist der Jugendclub des Lionsclubs.
FF Fleißig gesammelt haben die Leos auf dem Adventsmarkt in St. Marien zu Weihnachten. Jetzt übergaben sie den Erlös von 150 Euro dem Verein Miteinander Wohnen für ihre Lernhile. Von dem Geld soll Lehrmaterial für die Schüler gekauft werden. Mit 150 Euro kann ein Schüler ein Jahr betreut werden freut sich Ludwig Patzeld, schließlich sind die Arbeitstunden ehrenamtlich. Die Leos haben vergangenen Woche einen neuen Vorstand gewählt. Der wird Daniel Sadecki sein. Bild: Nadine Loghmani und Ludwig Patzeld vom Verein Miteinander Wohnen freuen sich über 150 Euro von Daniel Sadecki und Monika Ganzer von den Leos. Mitmachen bei den leos kann man bis 30 Jahren. es ist der Jugendclub des Lionsclubs. © Foto: René Matschkowiak
Heinz Kannenberg / 13.06.2018, 06:15 Uhr - Aktualisiert 13.06.2018, 12:01
Frankfurt (Oder) (MOZ) Der Frankfurter Leo Club hat sich in der vergangenen Woche neu konstituiert. Zum neuen Präsidenten der Nachwuchsorganisation des Frankfurter Lions Club wurde der BWL-Student Daniel Sadecki gewählt.

„Wir wollen auch in diesem Jahr mit wohltätigen Aktivitäten Geld einwerben, um besonders Menschen in Not zu helfen. Es ist unser Ziel, schrittweise weitere Mitglieder für unser Anliegen zu gewinnen“, betont Daniel Sadecki. So wollen die meist Studierenden, die diesem Klub angehören, erneut ein Bubble-Fußball-Turnier auf dem Sportplatz in der Kieler Straße organisieren. Bubble-Fußball ist eine Freizeitaktivität, bei der die Teilnehmer über ihren Oberkörper aufblasbare, meist transparente Kugeln  stülpen und damit Fußball spielen.

Im vergangenen Jahr hat ein solches Turnier mit großem Erfolg in Frankfurt stattgefunden. In der vergangenen Woche übergaben die Leos eine Spende in Höhe von 150 Euro an den Verein Miteinander Wohnen. Damit wollen sie ein soziales Projekt des Vereins mit unterstützen.

Die Leo Clubs sind die eigenständige Jugendorganisation der Lions Clubs. Es sind Service-Clubs, also Wohltätigkeitsclubs, die von jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 30 Jahren betrieben werden.(rmk/hk)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG