Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erfolgsgeschichte
Asgoodasnew erobert Europa

Längst kein kleines Start-Up mehr: Hauptgeschäftsführer Daniel Boldin im Markendorfer Werk der asgoodasnew Electronics GmbH, die generalüberholte Geräte vertreibt.
Längst kein kleines Start-Up mehr: Hauptgeschäftsführer Daniel Boldin im Markendorfer Werk der asgoodasnew Electronics GmbH, die generalüberholte Geräte vertreibt. © Foto: Christoph Michaelis
Thomas Gutke / 03.04.2019, 20:03 Uhr - Aktualisiert 04.04.2019, 06:45
Frankfurt (Oder) (MOZ) Asgoodasnew bleibt eine Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen, das gebrauchte Elektronikgeräte ankauft, generalüberholt und wieder verkauft, verzeichnet zweistellige Wachstumsraten. Und erobert inzwischen auch internationale Märkte. Ein Grund: Nachhaltigkeit liegt im Trend.

Es ist das Frankfurter Vorzeige-Start-Up: 2008 gründete Viadrina-Absolvent Christian Wolf asgoodasnew. Erster Vertriebsstandort war  sein Wohnzimmer. Mit Unterstützung der Europa-Universität, dem Förderstipendium Exist des Bundeswirtschaftsministeriums und Investoren wurde aus der Idee, Altgeräten ein zweites Leben zu schenken, bald ein profitables Geschäftsmodell. Aus Räumen im Technologiepark zog die asgoodasnew Electronics GmbH nach Markendorf. In einem ehemaligen Halbleiterwerksgebäude in der Georg-Simon-Ohm-Straße belegt das Unternehmen mittlerweile zweieinhalb Etagen. "Wir fühlen uns hier sehr wohl, und haben auch noch die Möglichkeit, zu wachsen", sagt Hauptgeschäftsführer Daniel Boldin. 120 Mitarbeiter beschäftigt asgoodasnew; rund 80 davon in Frankfurt, weitere 40 in der Vertriebs- und Marketingzentrale am Schlesischen Tor in Berlin. Von hier aus erobert asgoodasnew auch gerade europäische Märkte. "In den vergangenen eineinhalb Jahren ist unheimlich viel passiert, wir haben uns internationalisiert", berichtet Boldin. In Österreich, Frankreich und Spanien wurden eigene Vertriebsplattformen aufgesetzt; in Italien, den Benelux-Ländern und Polen verkauft asgoodasnew zudem auf Online-Marktplätzen wie Ebay. Die Umsatzerlöse stiegen von 43 Millionen Euro im Jahr 2017 auf zuletzt knapp 50 Millionen Euro.

asgoodasnew profitiert dabei von einem steigenden Umweltbewusstsein bei vielen Verbrauchern. Das zeigt auch eine Datenerhebung bei Ebay. In einer Pressemitteilung verweist der Onlinehändler darauf, dass sich der Verkauf generalüberholter Artikel – insbesondere aus dem Bereich Elektronik – in den letzten fünf Jahren nahezu verdoppelt habe. Zugleich hätten in einer von Ebay in Auftrag gegebenen, repräsentativen  Umfrage 70 Prozent der Befragten angegeben, dass Nachhaltigkeit für sie im Alltag eine wichtige Rolle spiele. Als einer der größten Verkäufer generalüberholter Waren nennt Ebay: asgoodasnew aus Frankfurt (Oder).

Auch Daniel Boldin ist überzeugt davon, dass die Recycle Economy – Kreislaufwirtschaft – nicht bloß ein Trend ist. "Der Markt wächst rasant. Und wir stehen erst am Anfang." Die Klimawandeldebatte zeige, dass sich das Bewusstsein im Umgang mit den natürlichen Ressourcen gerade spürbar verändere – weg von der Wegwerfmentalität, hin zum bewussteren Einkaufen.

Asgoodasnew ist darauf vorbereitet. Mit einem erfahrenen Team und selbst entwickelten Testapplikationen stellt sich das Unternehmen dabei auch der Konkurrenz, die es inzwischen am Markt gibt. Monat für Monat durchläuft eine mittlere fünfstellige Zahl an Geräten das Werk in Markendorf. Angekauft werden hochwertige Smartphones, Tablets, Macbooks oder Kameraobjektive über die Plattform wirkaufens.de. Nach der Entfernung aller Daten durchlaufen die Geräte standardisierte Testverfahren, bekommen bei Bedarf neue Akkus, Ladebuchsen oder Mikrofone, werden gereinigt, verpackt und – so gut wie neu – zum Wiederverkauf angeboten. Und das zu meist deutlich günstigeren Preisen als vergleichbare Neuware. Was ebenfalls ankommt: alle Artikel haben eine 30-monatige Garantie. "Weil wir von unseren Verfahren überzeugt sind – und was von Technik verstehen", sagt Daniel Boldin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG