Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einladung
Führung mit Schmetterlingen

Ein Schachbrettfalter sitzt auf einer Distelblüte. Selten ist auch der Anblick eines Schillerfalters.
Ein Schachbrettfalter sitzt auf einer Distelblüte. Selten ist auch der Anblick eines Schillerfalters. © Foto: Silas Stein
Jan-Henrik Hnida / 12.07.2019, 06:15 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Einer Schmetterlings-Führung kann am Sonntag um 10 Uhr und am Mittwoch um 14 Uhr beigewohnt werden. Dazu lädt die Obstbäuerin Claudia Schernus ein. Treffpunkt ist jeweils die Straßenbahnhaltestelle Markendorf. Die Wanderstrecke beträgt etwa 3 Kilometer.

"Wir haben noch keine Anzeichen für den Rückgang von Insekten wie z.B. Wildbienen oder Schmetterlinge beobachtet", sagt Schernus. Gründe dafür seien eine gute Ausgangslage, sowohl die natürliche Struktur betreffend als auch die seit Jahrzehnten ergriffenen Maßnahmen (Baum- und Heckenanpflanzungen an Wegen und Feldrändern, Blühwiesen, Nistkästen usw.), die gute Zusammenarbeit der Obstbauern mit dem Naturschutzbund (Nabu) vor Ort (Anlegen eines Teiches, Streuobstwiesen, Blühwiesen) und die Bewirtschaftung der Flächen mit Obst.

In den Monaten Juni und Juli können etwa 10 bis 20 Schmetterlingsarten gleichzeitig beobachtet werden. Mit etwas Glück kann auch der seltene Schillerfalter fotografiert werden. Anmeldungen zur Führung entweder in der Volkshochschule oder am Obststand am Oderturm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG