Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wahlplakate
Bild und Schrift geben Bedeutung

Dr. Dorothea Horst
Dr. Dorothea Horst © Foto: Annemarie Diehr
Nancy Waldmann / 14.08.2019, 06:45 Uhr - Aktualisiert 20.08.2019, 11:41
Frankfurt (Oder) (Annemarie Diehr) Sie spicken Straßen und Freiflächen mit Botschaften: "Wahlplakate sind für die Parteienwerbung sehr wichtig", sagt Dorothea Horst. Die 36-Jährige forscht an der Viadrina im Bereich Sprachgebrauch und multimodale Kommunikation. Promoviert hat sie 2017 zu Wahlwerbespots in Polen und Deutschland. "Den Fernseher kann man ausschalten, aber Plakaten kann man nicht aus dem Weg gehen", sagt die Forscherin. Die Straße sei auch weniger selektiv als das Internet. "Plakate mögen nicht entscheidungsrelevant sein, sind aber ein visueller Ankerpunkt für die Menschen." Sie kündigen die bevorstehende Wahl an und geben einen Überblick über das Parteienspektrum.

Schon seit der Weimarer Republik werben Politiker mit Plakaten für sich, sagt Dorothea Horst. Die Professionalisierung dieser Form der Wahlwerbung durch sogenannte Spindoktoren, die bei Motivwahl, Inszenierung und Farbgebung beraten, habe schon in den 50er Jahren eingesetzt. Dorothea Horst interessiert, wie Parteien mit Hilfe von Bild und Schrift auf Plakaten Bedeutung herstellen. Und zwar aus Sicht eines Betrachtenden. "Aus der Beschreibung dessen, was man sieht, kann man auf die Intention schließen", sagt sie. Auch wo ein Plakat hängt, sage etwas über die Vorstellung einer Partei von ihrem Klientel. "Wenn die Volksparteien kaum noch in kleinen Dörfern in Brandenburg plakatieren, dann sendet das auch ein bestimmtes Signal an Wähler", so Horst. Auch die Anzahl von Plakaten bestimmter Parteien suggeriere ein Kräfteverhältnis.

Die MOZ hat Dorothea Horst gebeten, Wahlplakate verschiedener Parteien zu analysieren. Mit Rückschlüssen auf Personen hielt sich die Forscherin dabei zurück. "Man weiß nicht, wer entscheidet, wie sich ein Kandidat präsentiert", sagt sie.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG