Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Stiftung SPI will Erstwähler zur Stimmabgabe animieren. Mit ihrer Wahlfangtour machte sie im Beeskower Pier 13 Station.

Jugendarbeit
Mit Hip-Hop auf Wahlfangtour

Wahlfangtour der Stiftung SPI: Martin Jainz (rechts), zeigte den Teilnehmern, wie man Planeten sprayen kann.
Wahlfangtour der Stiftung SPI: Martin Jainz (rechts), zeigte den Teilnehmern, wie man Planeten sprayen kann. © Foto: Konstantin Gardt
Konstantin Gardt / 14.08.2019, 14:55 Uhr
Beeskow Im Vorfeld der Landtagswahl am 1. September organisiert die Stiftung SPI eine Wahlfangtour. Unter dem Motto  "Deine Stimme zählt!" sollen jugendliche Erstwähler animiert werden, sich an der Abstimmung zu beteiligen.  Im Beeskower Jugendhaus "Pier 13" konnten die jungen Leute unter der Anleitung von Profis lernen, wie man einen Rap-Song schreibt, einen Beat produziert oder ein Kunstwerk mit Sprühdosen schafft.

Durch die klassischen urbanen Künste will die Aktion Toleranz und eine gesunde Diskussionskultur an die Jugend herantragen und sie für die Wahl begeistern.  Graffitikünstler Martin Jainz zeigte den Teilnehmern den Arbeitsschutz beim Umgang mit der Sprühdose, demonstrierte den richtigen Abstand, den Winkel der Dose bei der Arbeit und das Feingefühl beim Aufbringen der Farbe. Im Anschluss lernten die Teilnehmer, Planeten, Tiere oder Namenszüge zu sprayen und ihren Bildern die nötige Tiefe zu verleihen. Auch die aufgestellten Betonwände  hinter dem Jugendclub wurden neu gestaltet. Am DJ-Pult konnte man seine eigene Musik kreieren. Im Rap-Workshop wurde spielerisch gezeigt, wie man einen Songtext schreibt, sein Taktgefühl entwickelt und wie man den richtigen Reim findet. Auf jeder Tourstation soll so ein neuer Song entstehen.  Die Lieder werden dann bei der Abschlussveranstaltung im Potsdamer Lindenpark am 30. August präsentiert.

Die Veranstalter beklagten, dass trotz Werbung in den Schulen und dem gezieltem Ansprechen von Jugendlichen in Beeskow die Beteiligung am Workshop sehr gering ausfiel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG