Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Zum Auftakt durch ein Wellental

Kehrt nach einem Dreivierteljahr ins  Landesliga-Team zurück: Christian Wulff (in Rot/Mitte) gegen Pawel Piotrowski (rechts) hatte zuletzt am 15. Dezember ein Punktspiel bestritten.
Kehrt nach einem Dreivierteljahr ins  Landesliga-Team zurück: Christian Wulff (in Rot/Mitte) gegen Pawel Piotrowski (rechts) hatte zuletzt am 15. Dezember ein Punktspiel bestritten. © Foto: Bernd Pflughöft
Dirk Liedtke / 20.08.2019, 02:15 Uhr
Eisenhüttenstadt Fußball-Landesligist FSV Dynamo Eisenhüttenstadt ist mit einem 3:2 (0:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Guben in die Punktspiel-Saison gestartet. Bereits in der 2. Spielminute scheiterte Christian Grätz allein vor dem Tor am Gästekeeper. Vier Minuten später ging der 1. FC Guben nach einem weiten Einwurf und einer Direktabnahme von Zugang Arkadiusz Jan Waszkowiak früh in Führung. Bei den Dynamos lief fortan wenig zusammen. In der Folge hatten die Gäste einige Chancen. So landete ein Schuss von Piotrowski an der Latte und ein Schuss von Vu Tuan am Außennetz. Dynamo war vor der Pause nur noch einmal gefährlich, Jan Kretschmann köpfte den Ball ans Gebälk.

Magnus Pulm erhöht auf 2:0

Die zweite Halbzeit war drei Minuten alt, da erhöhte Magnus Pulm auf 2:0. Danach kamen mit Dietrich Lichtner und Nico Urbansky frische Kräfte für Dynamo. Letzterer erwies sich als Glücksgriff. Nach einem Fehler des Gubener Torhüters schob er den Ball ins leere Tor. Während die Dynamos die zweite Luft bekamen, stellten die Gubener das Spielen ein. In der 81. Minute drückte Eddi Hantelmann mit viel Einsatz einen weiten Einwurf von Daniel Friedrich am langen Pfosten über die Linie. Jan Kretschmann erzielte nur sechs Minuten später nach einer Flanke von Daniel Friedrich die 3:2-Führung per Kopf. Kurz vor Schluss klärte Dynamos Torwart Sebastian Grummt nach einer scharfen Eingabe von links vor dem Einschussbereiten Vu Tuan. "Am Ende ein glücklicher Sieg für uns. Wir haben schlecht gespielt und trotzdem gewonnen", so Dynamotrainer Dirk Liedtke.

Dynamo: Sebastian Grummt – Eddi Hantelmann, Konstantin Klippenstein, Benjamin Bartz (54. Dietrich Lichtner), Naijbullah Ahmadi – Christian Grätz (54. Nico Urbansky), Daniel Friedrich, Robert Glaser, Oliver Weniger – Jan Kretschmann, Christian Wulff – Schiedsrichter: Hannes Hähnel (Frankfurt) – Zuschauer: 53

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG