Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schach
Frühe Führung festgehalten

Siegfried Preuß / 05.10.2019, 06:45 Uhr
Frankfurt (Oder) Für die Schachspieler des SV Preußen hat mit zwei Siegen die Saison sehr erfreulich begonnen.

Die 1. Mannschaft musste beim Auftakt in die Landesklasse Nord kurzfristig auf zwei Stammspieler verzichten, wollte dennoch nicht verlieren. Da auch der Gast SV Hellas Nauen einige Spieler ersetzen musste, sollte die Tagesform entscheiden. Und es begann sensationell für die Preußen.

Nach nur 30 Minuten und 12 Zügen gewann Yulian Strus seine Partie. 30 Minuten später gewann auch Jan Hentschel, brauchte aber dazu "immerhin" 18 Züge. Mit dieser 2:0-Führung im Rücken war eine positive Stimmung unter den Preußen zu erkennen. Von den aktiven Spielern konnte sich keiner daran erinnern, jemals so schnell in Führung gelegen zu haben. Dagegen waren die Nauener merklich geschockt.

Nur eine Niederlage

Nach einem Remis von Joachim Jacobs folgte die einzige Niederlage der Frankfurter am Spitzenbrett durch Michael Heinsohn. Wobei zu beachten ist, dass sein Gegner Benno Zahn eine um 137 bessere Wertzahl hat. Es folgten die Remisen durch den Reservisten Hans Paetzel an Brett 8 und durch Siegfried Preuß an Brett 3. Damit stand es 3,5:2,5. Die noch laufenden Partien ließen die Gastgeber optimistisch auf die Bretter schauen. Fast zur gleichen Zeit mit dem Remis an Brett 3 gab der Gegner von Frank Urbanek an Brett 2 die aussichtslose Partie auf. Zum Abschluss folgte noch der letzte Sieg durch Herbert Prick, der ebenfalls kurzfristig als Ersatzspieler eingesprungen war.

Mit dem deutlichen 5,5:2,5 hat Preußens Landesklasse-Mannschaft zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg eingefahren.

In der Regionalliga Ost empfing die 2. Mannschaft der Preußen die Schachfreunde vom SV Motor Eberswalde. Ausgehend von den Wertzahlen von 1539 zu 1663, musste Motor als Favorit angesehen werden. An diesem Tag sollte aber auch hier die Tagesform den Ausschlag geben.

Durch die Partiegewinne von Marcel Zierke, seit dieser Saison neu in der Mannschaft, Carsten Woff und Mannschaftsleiter Andreas Winkler sowie die Remisen von Jürgen Fritzsche, dem Jugendlichen Finn Rudolph, Jürgen Herrmann und dem Reservisten Jürgen Andexel wurde mit 5:3 ein nicht zu erwartender sicherer und verdienter Sieg errungen. Einzig Jürgen Fritsch am Spitzenbrett hatte gegen den um 160 Wertzahlpunkte besseren Arthur Jacobe keine Chance und musste seine Partie aufgeben.

Mit diesem erfolgreichen Beginn kann die Zielstellung, mindestens Platz 6 am Saisonende zu erreichen, in den folgenden Wettkämpfen angegangen werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG