Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Breitensport
Fritzi motiviert Kinder zum Sport

Die Vorschulgruppe der Kita "Hans und Hanka" hat beim Sporttreiben mit dem Maskottchen Fritzi viel Spaß.
Die Vorschulgruppe der Kita "Hans und Hanka" hat beim Sporttreiben mit dem Maskottchen Fritzi viel Spaß. © Foto: Hubertus Rößler
Hubertus Rößler / 10.10.2019, 02:45 Uhr - Aktualisiert 10.10.2019, 14:01
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Brandenburgische Sportjugend veranstaltet in dieser Woche die Kita-Olympiade "Immer in Bewegung mit Fritzi".

Es geht sportlich zu an diesem Mittwochvormittag in der Turnhalle an der Kleinen Müllroser Straße. Doch nicht etwa Schulsport oder Vereinstraining findet hier statt, vielmehr probieren sich die Kinder der Vorschulgruppe "Wackelzahn" der Kita "Hans und Hanka" an verschiedenen Stationen sportlich aus. Animiert werden die Fünfjährigen dabei  von Fritzi. Der rote Adler ist das Maskottchen der alljährlichen Kita-Olympiade unter dem Motto "Immer in Bewegung mit Fritzi", bei der in diesem Jahr sechs Kindertagesstätten aus Frankfurt mitmachen.

"Wir haben alle Kitas der Stadt angeschrieben, die Rücklaufquote war okay. Für das nächste Jahr ist angedacht, in die Einrichtungen zu gehen und so alle Kinder zu erreichen", berichtet Frederic-Marc Jürgensen, Koordinator der Frankfurter Sportjugend im Stadtsportbund (SSB), welche die an vier Tagen stattfindende Olympiade organisiert. Stefan Köber, Geschäftsführer des SSB, ergänzt: "Mit der Veranstaltungsreihe soll Sport und Bewegung im Alltag der Kinder gefördert werden. Vor allem wollen wir auf das Thema frühkindliche Bewegungsförderung aufmerksam machen."

Mitarbeiter des SSB sowie Freiwillige und Kita-Erzieherinnen betreuen die vier Stationen Schlängellauf, Ballzielwurf, Seilüberspringen und Einbeinsprung. "Wir notieren die Ergebnisse, aber alles bleibt anonym und wird ausschließlich zur Auswertung genutzt, wie fit die Brandenburger Kinder sind", erklärt Jürgensen. Unabhängig von den Ergebnissen erhält jeder Teilnehmer der Olympiade eine Medaille. Darüber hinaus können sich die Kinder in Spaß-Disziplinen wie Sackhüpfen und Gummistiefel-Weitwurf ausprobieren – immer begleitet und unterstützt von Fritzi.

"In jedem Kind steckt alles drin, um sportlich und gesund zu sein. Aber es muss gefördert werden. Wichtig ist dabei vor allem die Vorbildfunktion der Eltern, zu der solche Angebote nur ergänzend wirken können", sagt der Jugendsportkoordinator. So werden neben der Kita-Olympiade Kooperationen mit den Sportvereinen TuS Klingetal (Turnen) und HSV (Handball) angeboten, bei denen sich der Nachwuchs bereits im Kindergartenalter unter fachkundiger Anleitung betätigt.

Zudem vergibt der Landessportbund die Zertifizierung "Bewegungskita", die nach der Einrichtung "Am Sonnensteig"  kürzlich auch die Kita "Am Mühlental" als zweite Kita in Frankfurt erhalten hat. "Dafür müssen neben regelmäßigen sportlichen Angeboten  auch Räumlichkeiten vorhanden sein, in denen die Motorik angesprochen wird. Außerdem muss das Fachpersonal regelmäßige Weiterbildungen in diesem Bereich machen", erklärt Stefan Köber vom SSB.

Bewegung bei jedem Wetter

Auch die Kita "Hans und Hanka" strebt das Gütesiegel an. "Unsere Kita legt schon immer großen Wert auf Bewegung, außerdem haben wir einen kleinen Sportraum", berichtet Kita-Leiterin Bianca Schulz.  Dass Kinder immer unsportlicher werden, möchte sie per se nicht unterschreiben. "Das kann man nicht verallgemeinern. Aber wenn manche Kinder erst mit drei Jahren zu uns in den Kindergarten kommen, kennen sie es oftmals nicht, sich auszutoben. Gleichzeitig stellen wir fest, dass viele Kinder nach einem verregneten Wochenende, an dem ihre Eltern mit ihnen nicht rausgegangen sind, am Montag einen großen Bewegungsdrang haben und geben dem nach. Wir gehen jeden Tag und bei jedem Wetter zum Toben nach draußen."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG