Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gewichtheben
USC-Heber bestehen "Neujahrstest"

Die Gewichtheber des USC Viadrina Frankfurt Moritz Hammer, Laura Viol, Pia Fischer und Jeremy Grießmann  (von links) mit Trainer Marcel Viol zeigen nach dem Wintercup ihre reiche Pokalausbeute.
Die Gewichtheber des USC Viadrina Frankfurt Moritz Hammer, Laura Viol, Pia Fischer und Jeremy Grießmann  (von links) mit Trainer Marcel Viol zeigen nach dem Wintercup ihre reiche Pokalausbeute. © Foto: Torsten Bergk
Torsten Bergk / 16.01.2020, 02:15 Uhr
Frankfurt Mit vier Hebern der Brandenburg-Berlin-Liga fuhr der USC Frankfurt zum 1. Wintercup des TSV Cottbus. Es war die Gelegenheit einmal zu testen, wie hoch das Leistungsniveau der einzelnen Sportler nach den Feiertagen noch ist. Das Turnier wurde aus dem Training heraus absolviert, es nahmen unter anderem auch sieben polnische Sportler aus Zielona Gora teil.

Die Frankfurterin Pia Fischer stellte mit 57 kg im Reißen und mit 65 kg im Stoßen neue persönliche Bestleistungen auf. Auch wenn der dritte Versuch im Stoßen mit 68 kg diesmal noch nicht gelang, so standen zum Schluss fünf gültige Versuche im Protokoll und die persönliche Zweikampfleistung wurde um drei Kilogramm auf 119 gesteigert. Die von ihr erreichten 39 Relativpunkte bedeuteten ebenfalls neue Bestleistung. Trainer Martin Bouratn war mit Pias Leistung an diesem Tage voll zufrieden.

Laura Viol überzeugte mit insgesamt sechs gültigen Versuchen bei diesem Wettkampf und insgesamt 63 Relativpunkten. Dies lässt für den nächsten Durchgang der Brandenburg-Berlin-Liga hoffen, obwohl sie nicht in die Nähe ihrer persönlichen Bestleistung kam. Zum Schluss standen für sie 60 kg im Reißen, 75 kg im Stoßen und 153 kg im Zweikampf im Protokoll.

Moritz Hammer brachte insgesamt fünf gültige Versuche auf die Bühne, wobei die aufgelegten 83 kg im dritten Stoßversuch eine neue Bestleistung für ihn gewesen wären, doch es sollte diesmal noch nicht ganz dafür reichen. Insgesamt blieb er im Reißen sowie im Stoßen nur knapp unter seinen persönlichen Bestleistungen. Es konnten 65 kg im Reißen, 80 kg im Stoßen und 146 kg für den Zweikampf in sein Startbuch eingetragen werden.

Der Vierte im Bunde vom USC Viadrina war Jeremy Grießmann. Auch ihm gelangen wie Laura Viol in diesem Wettkampf sechs gültige Versuche. Mit seinen 70 kg im Reißen und 95 kg im Stoßen schaffte er im Zweikampf insgesamt 165 kg.

Insgesamt konnten sich alle vier Heber des USC Viadrina über einen Pokalgewinn in ihrer Altersklasse freuen, wobei Pia, Laura und Jeremy ihre Altersklasse gewinnen konnten. Moritz wurde in seiner Altersklasse Zweiter und es ist der erste Pokal, der in seinem Regal jetzt einen Platz gefunden hat. Entsprechend groß war seine Freude bei der Siegerehrung über diesen Wettkampf. Insgesamt beste weibliche Heberin dieser Veranstaltung wurde Laura Viol mit erreichten 63 Relativpunkten. Bester männlicher Heber dieses Turniers wurde der polnische Starter Jakub Orlowski von Zielona Gora. Er erkämpfte mit seinen sechs gültigen Versuchen und der Zweikampfleistung (202 kg) insgesamt 61 Relativpunkte.

Liga geht am 29. Februar weiter

"Insgesamt zeigten alle stabile Wettkampversuche, auch wenn die Sportler teilweise unter ihren Bestleistungen blieben. Es war aber schon interessant zu sehen, wie das Leistungsniveau nach den Feiertagen bei den einzelnen Sportlern aussah", sagte Trainer Marcel Viol. "Dies lässt für den nächsten Durchgang in der Brandenburg-Berlin-Liga hoffen, wo die nächsten Mannschaftspunkte angepeilt werden." Der nächste Durchgang findet am 29. Februar in der Gewichtheberhalle des Olympiastützpunktes statt, als sportlicher Gegner wird dann der AC Heros Berlin erwartet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG