Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frankfurt (Oder)
Frankfurt im Home-Office – schicken Sie uns Ihr Bild von daheim

Frieda Sophie Grieger begleitet derzeit ihre Eltern beim Homeoffice. Zwischendurch überrascht sie sie mit Tulpen.
Frieda Sophie Grieger begleitet derzeit ihre Eltern beim Homeoffice. Zwischendurch überrascht sie sie mit Tulpen. © Foto: Ulf Grieger
Heinz Kannenberg / 25.03.2020, 06:00 Uhr - Aktualisiert 25.03.2020, 14:02
Frankfurt (Oder) (MOZ) So wie Frieda Sophie Grieger (8) ihre Schulzeit zu Hause verbringen muss, arbeiten auch ihre Eltern zurzeit Homeoffice. Zwischen den Schulaufgabenzetteln und den Computerstunden gibt es Spielepausen. "Mühle" ist groß im Rennen. Mit der Nachbarstochter ist Spielen nur draußen erlaubt.

Viele Frankfurter arbeiten derzeit Homeoffice. Schicken auch Sie uns ein Foto von Ihrem neuen Arbeitsplatz. Und schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit Homeoffice-Arbeit – ganz in Familie oder allein – haben. An: frankfurt-red@moz.de

Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Coronablog.

Lesen Sie auch:

Polen schließt Grenze nun auch für Berufspendler

Nachbarschafts-Initiativen in der Corona-Krise

59 Frankfurter in häuslicher Quarantäne

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG