Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Virtuelles Benefizspiel
Der 1. FC Frankfurt spendet 1300 Euro an die Tafel

Frank Schömann (links) und Thomas Bleck (rechts) übergeben Trikot und Scheck an Evelyn Blaschke und Joachim Krauß.
Frank Schömann (links) und Thomas Bleck (rechts) übergeben Trikot und Scheck an Evelyn Blaschke und Joachim Krauß. © Foto: michael benk
Hubertus Rößler / 05.05.2020, 05:30 Uhr
Frankfurt (MOZ) Vor kurzem besiegten die Legenden des 1. FC Frankfurt den "FC Covid-19". Auch wenn es sich um ein rein virtuelles Spiel handelte, der Erlös des Benefizspiels ist real: Mit dem Verkauf von mehr als 700 virtuellen Tickets sowie Stadionbier und Bratwurst kamen 2534 Euro zusammen. Die eine Hälfte des Erlöses kommt der Nachwuchsarbeit des Vereins zugute. Die andere Hälfte des Erlöses geht wie angekündigt an die Frankfurter Tafel. Der Vorstand des FCF rundete den Betrag auf 1300 Euro auf.

Joachim Krauß, ehrenamtlicher Vorstand der Frankfurter Arbeitsloseninitiative, welche die Frankfurter Tafel betreibt, und Evelyn Blaschke, Projektleiterin der Tafel, nahmen den Scheck von den Vereinsvertretern Thomas Bleck und Frank Schömann entgegen.

Verein fördert Zusammenhalt

"Zusammenhalt ist in dieser Zeit ein wichtiges Thema – aber nicht nur in dieser Zeit. Als großer Verein in unserer Stadt mit seinen Mitgliedern und Fans wollen wir versuchen, die zu unterstützen, die man vielleicht nicht immer so hört und das, obwohl wir derzeit auch jeden Euro benötigen – aber geteilte Freude ist doppelte Freude", erklärt Vorstandsmitglied Thomas Bleck.

Aus diesem Grund sei der Verein seit Jahren auch außerhalb des Fußballplatzes aktiv und fördere Werte wie Zusammenhalt, Toleranz und Solidarität. Man wolle sozial schwache Menschen durch gesellschaftliches und soziales Engagement unterstützen. "So organisieren wir einmal im Jahr ein großes Benefizturnier in der Brandenburg-Halle für einen guten Zweck. In den letzten Jahren konnten wir so zum Beispiel die Löwenkinder, das Piratencamp am Helensee oder einen Abenteuerurlaub für behinderte Kinder der Lebenshilfe Frankfurt unterstützen", erzählt Bleck, der das virtuelle Benefizspiel um das Projektteam mit Stefan Räthel, Frank Schömann und Matti Roeck betreute. Extra für die Partie wurde unter anderem ein Sondertrikot von Teamsport König  aufgelegt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG