Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kriminalität
Bundespolizei fasst flüchtigen Räuber in Frankfurt (Oder)

Der 22 Jahre alte Mann hatte einer 58-Jährigen zuvor in Frankfurt (Oder) ihre Handtasche entrissen. (Symbolfoto)
Der 22 Jahre alte Mann hatte einer 58-Jährigen zuvor in Frankfurt (Oder) ihre Handtasche entrissen. (Symbolfoto) © Foto: Patrick Seeger/dpa
MOZ / 30.06.2020, 13:16 Uhr - Aktualisiert 01.07.2020, 06:10
Frankfurt (Oder) (MOZ) Ein Mann hat am Montag gegen 14 Uhr eine Frau an der Haltestelle "Pappelweg" in Frankfurt (Oder) ausgeraubt.

Beide waren zuvor aus der Straßenbahn gestiegen. Der Mann fragte nun nach etwas Bargeld. Als die 58-Jährige ihm dies verweigerte, riss er der Frau die Handtasche von der Schulter und rannte davon. Die Polizei wurde alarmiert. Bundespolizisten griffen sich den Flüchtigen schließlich und konnten der Geschädigten die Handtasche zurückgeben.

Die 58-Jährige blieb bei dem Geschehen glücklicherweise unverletzt. Der 22 Jahre alte Räuber lebt ohne festen Wohnsitz. Er wurde festgenommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG