Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Medienanstalt Berlin-Brandenburg
Zwei Bewerber für Radiofrequenz 91,7 in Frankfurt (Oder)

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hatte die UKW-Radiofrequenz 91,7 in Frankfurt (Oder) und DAB+-Kapazitäten ausgeschrieben. Für UKW gab es zwei Bewerber aus der Stadt. (Symbolfoto)
Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hatte die UKW-Radiofrequenz 91,7 in Frankfurt (Oder) und DAB+-Kapazitäten ausgeschrieben. Für UKW gab es zwei Bewerber aus der Stadt. (Symbolfoto) © Foto: dpa/Martin Gerten
Lisa Mahlke / 30.07.2020, 06:00 Uhr - Aktualisiert 30.07.2020, 06:16
Frankfurt (Oder) (MOZ) Sowohl das Freie Bürgerradio Slubfurt als auch die eagle Broadcast Brandenburg GmbH haben sich auf die neue UKW-Hörfunkfrequenz 91,7 MHz in Frankfurt (Oder) beworben, erstere mit einem gleichnamigen Programm, letztere mit dem Programm Oderwelle.

Das teilte die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) mit. Eagle Broadcast war zuvor der Programmanbieter des Frankfurter Musiksenders Pure FM, der bis zum Jahreswechsel auf der Frequenz 98,0 zu hören war. Diese war bereits neu an den Berliner Sender 104,6 RTL vergeben worden. Auf Nachfrage teilte die MABB mit, dass RTL voraussichtlich im September in Frankfurt starten werde.

Beide Antragsteller für die nun neue Frequenz 91,7 haben sich außerdem auch auf ausgeschriebene DAB+-Kapazitäten beworben. Das Bürgerradio Slubfurt bewirbt sich mit demselben Programm wie für die UKW-Frequenz. Der größte Unterschied zwischen beiden Slubfurt-Programmen sei, so die MABB, dass es auf UKW vordergründig nur um ein Zeitfenster von sechs Stunden an vier Werktagen geht, mit aktuellen Sendungen zu lokalen Inhalten. "Auf DAB+ soll das gleiche 24-stündige Programm wie über Kabel und den Onlinestream gesendet werden." Eagle Broadcast hat sich mit dem Programm Pure Fm auch auf die DAB+-Frequenzen beworben, so wie weitere vier Bewerber aus Berlin. Der Medienrat der MABB befasst sich in einer der kommenden Sitzungen mit den Anträgen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG