Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Haustiere
Ferien in Frankfurt für Hund, Katze und Papagei

Ines Weber-Rath / 31.07.2020, 05:30 Uhr - Aktualisiert 31.07.2020, 09:24
Frankfurt (Oder) (MOZ) Eine Klingel gibt es am großen Eingangstor zum Tierferienheim im Frankfurter Ortsteil Lichtenberg nicht. Die "Klingel" heißt hier Mira und bellt, wenn ein Besucher naht.

"Mira ist die Chefin auf dem Hof", sagt Betreiberin Ines Zepke über die acht Jahre alte Schäferhündin. Die unterzieht die Hunde unter den Gästen als erste einer freundlichen Prüfung und sagt via Körpersprache, "was das für einer ist", wie Ines Zepke erklärt. Bei ihr herrscht jetzt, in der Ferienzeit, Hochbetrieb.

Dennoch strahlt alles auf dem gepflegten Vierseitenhof große Ruhe aus. Die meisten der neun Hunde, die derzeit bei ihr Urlaub machen, sind Stammgäste. Wie Oscar, der West Highland White Terrier, dessen Frauchen ins Krankenhaus musste. Mischling Max ist seit Juni hier, weil sein Frauchen zur Kur ist.

Kunden aus Hamburg und der Schweiz im Tierferienheim Frankfurt

Einige von Ines Zepkes Stammkunden kommen von weit her, um ihren Lieblingen in Lichtenberg einen komfortablen Urlaub zu gönnen: Eine Frau aus Hamburg buche ihre Flüge extra ab Berlin, um vorher ihren Hund bei ihr abzugeben, erzählt die 50-jährige Pensionsbetreiberin. Und auch ein Paar aus der Schweiz lässt seine zwei Hunde auf dem Weg in den Urlaub regelmäßig da.

"Manche Halter bringen ihren Hund sogar her, obwohl sie selbst keinen Urlaub haben. Sie sagen, dass ihr Liebling danach so entspannt und ruhig sei", so Ines Zepke. Kein Wunder: Die studierte Diplomingenieurin für Wirtschaftsinformatik ist beim berühmten spanischen "Hundeflüsterer" Cesar Milan "in die Schule" gegangen. Der Kontakt kam über den Tierschutzverein auf Gran Canaria zustande, für den die Frankfurterin, die 2006 ausgewandert war, zehn Jahre gearbeitet hat. 2016 kam sie zurück und übernahm das Tierferienheim ihrer Eltern. Gerlinde und Hartmut Zepke waren die ersten in der DDR, die 1982 eine private Tierpension eröffneten. Vater Hartmut (70) und Sohn Iñaki (12) helfen Ines Zepke gern und oft.

Tierferienheim Lichtenberg mit echter Suite

Die tierischen Feriengäste sind vorwiegend im ausgebauten ehemaligen Stallgebäude untergebracht. In der "Suite" hinterm Eingang logieren derzeit zwei junge Katzen: Malu und Balu hat ihr Besitzer aus Potsdam gebracht. 16 Euro zahlt er für beide am Tag für das komfortable Quartier mit Kletter- und Kratzbaum, Lümmelsessel und mehr. Im Katzentrakt hinter der Futterküche schlummern die Kater Kralle und Karian. Jede Box hat ein Fenster.

Die Boxen im Hundetrakt verfügen sogar über einen Auslauf mit Blick in den Garten – und auf die Hundewiese, auf die Ines Zepke mehrmals täglich mit den Vierbeinern geht. Zwei große Weiden spenden Schatten, Welpe Hakida macht Luftsprünge vor Freude. Im Kaninchenstall auf der anderen Hofseite haben zwei Tiere aus Fürstenwalde Quartier bezogen. Und nächste Woche kommt Stammgast "Ossi", ein Graupapagei.

Service

Das Tierferienheim Zepke nimmt Katzen, Hunde, Vögel und Kleintiere auf. Es befindet sich in der Teichstraße 10 in Frankfurt (Oder)-Lichtenberg. Besuchszeiten sind Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 10 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 17 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Tierärztliche Betreuung ist gewährleistet. Auskünfte werden ausschließlich telefonisch erteilt unter 0335 547150 oder 0151 20 155 444.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG