Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauarbeiten
Für 9,5 Millionen Euro werden Schulen in Frankfurt (Oder) saniert

Dachdeckerarbeiten auf 1200 Quadratmeter beim OSZ in Frankfurt (Oder) –  hier werden die letzten Bitumenbahnen verschweißt.
Dachdeckerarbeiten auf 1200 Quadratmeter beim OSZ in Frankfurt (Oder) –  hier werden die letzten Bitumenbahnen verschweißt. © Foto: Gerrit Freitag
Jan-Henrik Hnida / 31.07.2020, 19:00 Uhr - Aktualisiert 01.08.2020, 09:05
Frankfurt (Oder) (MOZ) Noch lassen die Schüler bis zum 10. August ihre Sommerferien ausklingen, dann hatten sie gut sechs Wochen frei. Gerade in dieser Zeit ist in den Frankfurter Schulen einiges passiert, haben Bauarbeiter die leeren Klassenzimmer genutzt, um  Türrahmen zu erneuern oder Wänden einen frischen Anstrich zu verpassen. 

Insgesamt kosten die Bauarbeiten an den Schulen für 2020 gut 9,5 Millionen Euro. "Diese beinhalten nicht nur Ausgaben, die in diesem Jahr getätigt werden. Sie enthalten auch Kosten für Investitionen", sagt Torsten Walther von der städtischen Bürgerkommunikation. Einige Maßnahmen laufen über mehrere Jahre – zum Beispiel äußerst umfangreiche Projekte, wie an der Oberschule "Ulrich von Hutten".

An der Großen Müllroser Straße entsteht ein Ersatzneubau für Haus II. Aktuell sind Bauarbeiter und Handwerker dabei, den Rohbau zu errichten, so die Stadtpressestelle. 7,2 Millionen Euro gehen alleine für das Oberschul-Projekt drauf, das bis 2022 fertig sein soll. Der Neubau greife nur geringfügig in den Schulbetrieb ein, da die Baustelle sich neben den genutzten Gebäuden befindet.

Eine  größere Herausforderung für den Schulbetrieb und die ausführenden Gewerke stellen dagegen die Bauarbeiten am Gauß-Gymnasium dar. Bis Dezember wird für 1,48 Millionen Euro in der Friedrich-Ebert-Straße  Barrierefreiheit geschaffen. Dazu gehört der Einbau eines Personenaufzugs, Ausgänge sowie WC-Anlagen werden ebenerdig zu erreichen sein. Ebenfalls werden Rauchmelde- und Hausalarmanlage, Türen, Geschossdecken  und Fenster "brandschutztechnisch aufgewertet".

Hoch hinaus geht es für die Handwerker bei der Dachsanierung am Oberstufenzentrum "Konrad Wachsmann" (OSZ). Bei der Begrünung der etwa 1200 Quadratmeter werden vor Schuljahresbeginn noch die letzten Bitumenbahnen verschweißt und Dachblechverkleidungen montiert. Am Westflügel vom OSZ sollen dann wieder viele Pflanzen für gutes Raumklima in den Unterrichtsräumen sorgen. 520 000 Euro kostet die Begrünung. Im kommenden Schuljahr wird darüber hinaus mit der Sanierung der Hoffassade am Otto-Brenner-Gymnasium begonnen, die jedoch aus Kostengründen nur in mehreren Teilabschnitten ausgeführt werden kann. "In der Auflistung für 2020 ist die Fassade noch nicht erfasst", erklärt Torsten Walther.

In der Lenné-Grundschule werden zurzeit die Wand- und Bodenbereiche vom Aufenthaltsraum mit Putz und Estrich sowie die Werkstatt vom Hausmeister saniert – für 3500 Euro. Höher sind die Kosten bei den derzeitigen Arbeiten an den Metalltüren im Außenbereich der Grundschule am Botanischen Garten, mit 30 000 Euro.

Beleuchtung und Malerarbeiten für Grundschule Am Mühlenfließ

In der Grundschule Am Mühlenfließ werden – laut Stadtpressestelle – das Jahr über die Elektroanlage und die Beleuchtung in Haus 1 für 150.000 Euro auf Vordermann gebracht. Und für 8000 Euro gibt es neuen Boden und frisch gestrichene Wände in zwei Klassenräumen.  Die veraltete Hauselektronik muss auch in der Friedensschule modernisiert werden, für 10.000 Euro.

Die Grundschule Mitte ist – nach städtischen Informationen – die einzige Schule in Frankfurt ohne Bau-Projekte in diesem Jahr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG