Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwei Titel und dreimal Bronze bei Deutschen Meisterschaften / Zwölf Goldmedaillen im Land

Fürstenwalder Faustkämpfer stolz auf Vorjahres-Bilanz

In Deutschland vorn dabei: Die Fürstenwalder Nachwuchs-Boxer Louis Hellwig und Moussa Kassab (beide Kadetten) holten bei der DM jeweils Bronze.
In Deutschland vorn dabei: Die Fürstenwalder Nachwuchs-Boxer Louis Hellwig und Moussa Kassab (beide Kadetten) holten bei der DM jeweils Bronze. © Foto: Renee Freyer
Renee Freyer / 09.01.2018, 05:55 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Die Boxer des BC 05 Fürstenwalde können auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Dazu zählen auch erstmals zwei Deutscher Meister-Titel in einem Jahr. Bei den Landesmeisterschaften in allen Altersklassen konnten die Spreestädter mit einem Dutzend Goldmedaillen den zweiten Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen.

Eine Premiere gab es für die Fürstenwalder in Hangelsberg. Erstmals konnte sich die jungen Faustkämpfer bei zwei Staffelvergleichen in der Müggelspreehalle vor Profiboxveranstaltungen den Zuschauern und Fans aus der Region präsentieren . Gegen den SV Lichtenberg gewann die BC-Staffel mit 12:4 und gegen den Berliner TSC gab es am Ende ein Unentschieden.

Ein Mammutprogramm absolvierte der Box-Club mit der Ausrichtung der offenen Kreismeisterschaften. Die Veranstaltung soll sich zu einem Traditionsturnier entwickeln. Premiere hatte auch die Heimveranstaltung im Fürstenwalder Nissan-Autohaus, dem Sponsor des Box-Clubs.

Zahlreiche Siege heimsten die Fürstenwalder bei Kampftagen und Turnieren in Bitterfeld, Berlin, Oschatz, Cottbus, Stralsund, Altentreptow, Nordhausen, Zehdenick, Roßwein, Schwedt, Bad Langensalza, Frankfurt (Oder) und Halle ein.

Auf Grund der guten Leistungen wurden einige Fürstenwalder in den Brandenburg-Staffeln zu Turnieren eingesetzt. Timmy und Fabrice Böhme, Ibragim Martazanov, Kacper Szymiczek und Moussa Kassab starteten beim Internationalen Ostseepokal in Stralsund, wo Kassab Turniersieger wurde. Nabil Stein war erfolgreich beim Baltic-Cup in Brest und in Moskau.

Noch nie wurden in einem Jahr so viele Medaillen bei Deutschen Meisterschaften erkämpft wie 2017. Bronze sicherten sich Louis Hellwig und Moussa Kassab bei den Kadetten und Angie Borchert bei den Juniorinnen. Überraschend wurden Kadettin Fenja Sturzenbecher und Nabil Stein bei den Junioren Deutsche Meister. Zwei Titel in einem Jahr hatte es für die Boxer aus Fürstenwalde bislang tatsächlich noch nicht gegeben.

Zwei BC-Aktive wurden in die Eliteschule des Sports in Frankfurt (Oder) aufgenommen. Mohammad Akrami, ein Flüchtling, ging zur Jahresmitte und Fenja Sturzenbecher mit Beginn des Schuljahres im September.

Diese Leistungen waren nur durch den unermüdlichen Einsatz der Sportler und Sportlerinnen mit ihren Eltern sowie der ehrenamtlichen Trainer Andre Schumacher, Eckardt van den Brand und Renee Freyer und den vielen Helfern möglich.

Nach der Pause zum Jahreswechsel geht es in die Vorbereitung auf die Wettkämpfe in Berlin, Oschatz und auf die Landesmeisterschaften im März.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG