Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die elfjährige Kunstradfahrerin Joline Bretsch aus Rauen holte zum zweiten Mal den ostdeutschen Titel

Kunstradfahren
Ziel ist die Deutsche Meisterschaft

Die Beste ihrer Altersklasse in Ostdeutschland: Joline Bretsch (11) von der SG Rauen 1951 gewann im vergangenen Jahr drei große Titel in der Altersklasse unter 13 Jahre.
Die Beste ihrer Altersklasse in Ostdeutschland: Joline Bretsch (11) von der SG Rauen 1951 gewann im vergangenen Jahr drei große Titel in der Altersklasse unter 13 Jahre. © Foto: Henriette Brendler
Henriette Brendler / 11.01.2018, 05:55 Uhr
Rauen (MOZ) Für Kunstradfahrerin Joline Bretsch begann die Wettkampf-Saison 2017 mit einer Niederlage: Ihre ein Jahr ältere Konkurrentin Josephine Seehof nutzte den Heimvorteil und gewann den Märkisch-Buchholz-Pokal. Davon ließ sich das Rauener Nachwuchstalent aber nicht beirren: Joline schaffte wie schon 2016 das Triple als Landesmeisterin, Landespokal-Siegerin und Erste bei der Ostdeutschen Meisterschaft in der Altersklasse U 13.

"Am meisten habe ich mich über den Sieg bei der Ostdeutschen Meisterschaft gefreut, denn es war nicht gleich klar, dass ich gewinne." Ungewohnt sei gewesen, dass die Athleten in Großkoschen gleichzeitig auf mehreren nebeneinander liegenden Feldern antreten mussten. Ihre Aufregung habe sich aber während des Wettkampfes gelegt. Der Zweikampf zwischen Joline Bretsch und Hannah Berger (VfH Mücheln) war knapp: Die Rauenerin fuhr 59,80 Punkte heraus, die Vizemeisterin aus Sachsen-Anhalt 59,08. Nach dem Punktabzug ihrer Konkurrentin stand der Sieg der jungen Brandenburgerin fest.

Wer sich für die Ostdeutschen Titelkämpfe qualifizieren will, muss zu den Top Drei des jeweiligen Bundeslandes gehören und eine bestimmte Punktzahl mitbringen. 40 sind es bei den Schülerinnen der U13. Mit 60,76 Zählern hatte sich Joline Bretsch die Meisterschafts-Teilnahme gesichert. Ihr Erfolgsgeheimnis? Diese Frage beantwortet die Elfjährige mit einem bescheidenen Lächeln. Trainerin Yvonne Bunke muss dagegen nicht lange nachdenken: "Sie ist ehrgeizig, trainiert viel, hat eine gute Körperspannung und ist meistens ausgeglichen."

Zwei Mal wöchentlich wird in der Rauener Sporthalle geübt. Dabei werden Kraft, Kondition und Technik geschult und die Kür-Elemente auf dem Kunstrad trainiert. Am liebsten fährt die Sechstklässlerin der evangelischen Grundschule in Rauen im Einzel. "Jeder Fehler geht auf mich zurück. Im Duo kann es auch an der Partnerin liegen."

Im Kindergarten ist Joline Bretsch erstmals mit dem Kunstradfahren in Kontakt gekommen und seit der ersten Klasse dabei geblieben. Aktuell gibt sie ihrer Kür für diese Saison den letzten Schliff. "95 Prozent davon klappen schon", sagt Yvonne Bunke. Hilfreich sind auch die Sommer-Trainingslager für besonders begabte D-Kader-Sportler.

Ihrem Traum, der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, ist die Kunstradfahrerin ein großes Stück nähergekommen. Immerhin verfolgt sie dieses Ziel bereits seit zwei Jahren. Um sich mit den Besten ihrer Altersklasse auf Bundesebene messen zu dürfen, sind 82 Punkte gefordert.

"Als Landesmeisterin benötigt man nur 72 Punkte. Das möchte ich unbedingt schaffen", verrät sie. Und wer Joline Bretsch dabei beobachtet, mit welcher Leichtigkeit sie ihre Übungen auf dem Rad vollführt, zweifelt keinen Augenblick daran, dass sie ihre Ziele auch im Jahr 2018 erreichen wird.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG