Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Workshop in der Alten Schule Woltersdorf

Workshop
Hände fliegen übers Trommelfell

Erste Trommelversuche: Ina Drolsbach (rechts) gibt als Workshop-Leiterin den Takt an. Cosima Paulitschek, Petra Hertzer, Doris Musch, Doris Musch, Michael Wolf, Barbara Heinze, Katrin Fleischer und Aman Habte (von links) nehmen den Rhythmus auf.
Erste Trommelversuche: Ina Drolsbach (rechts) gibt als Workshop-Leiterin den Takt an. Cosima Paulitschek, Petra Hertzer, Doris Musch, Doris Musch, Michael Wolf, Barbara Heinze, Katrin Fleischer und Aman Habte (von links) nehmen den Rhythmus auf. © Foto: Marion Thomas
Marion Thomas / 21.01.2018, 18:45 Uhr
Woltersdorf (MOZ) Heiße Trommelrhythmen klangen aus dem Kulturhaus Alte Schule und tanzten weit hinaus auf den Rathausplatz. Passanten spürten einen Hauch von Exotik und sehnten vielleicht Sonne und Wärme herbei. Sonnabendvormittag hatten sich acht Interessenten zusammengefunden, um unter Anleitung von Ina Drolsbach das Trommelspiel in einem Workshop auszuprobieren.

"Ich habe so etwas noch nie gemacht", gestand Barbara Heinze. "Ich fand es schwierig mitzukommen, die Hände zu wechseln, zu koordinieren - aber es hat Riesenspaß gemacht." Andere, wie Petra Hertzer, hatten schon Erfahrung mit der Trommelei und freuten sich über das neue Angebot im Ort: "Ich fand es gut, dass wir nicht lange geredet, sondern uns gleich an die Trommeln gesetzt und losgelegt haben. So waren wir nicht blockiert, konnten uns ausprobieren." Auch Michael Wolf war begeistert:"Nicht schlecht, das Trommeln spielerisch zu erlernen und einfach mal draufzuhauen, um ein Gefühl fürs Instrument zu bekommen. Und in der Gruppe spürt man, dass es miteinander gut geht."

Nach zwei Stunden Schnupperkurs waren sich alle einig: Das hat großen Spaß gemacht und wir treffen uns wieder, machen weiter. Ina Drolsbach freut sich darüber sehr. "Ich war erstaunt, wie sich alle darauf eingelassen haben, offen und mit Freude dabei waren. Das Trommeln schlummert in uns, kommt aus der Seele. Man muss es nur herauslassen."

Die Idee für eine Woltersdorfer Trommelgruppe trägt die Musikerin, die professionell in der Berliner Gruppe "frieddrums" spielt, schon seit Jahren mit sich herum. "Ich träume davon, mal zum Sommerfest zu spielen oder auf der Maiwiese ein kleines Trommel-Festival zu veranstalten." In Katrin Fleischer und dem Verein des Kulturhauses hat sie dafür engagierte Partner gefunden, und mit dem Workshop ist ein Anfang gemacht.

Nächster Treff: 5. Februar, 18.30 Uhr, weitere Interessenten sind willkommen, Mitbringen eigener Trommeln wäre wünschenswert

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG