Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gut 100 Menschen fordern auf dem Fahrrad den Ausbau der Landesstraße 35

Demonstration
Demonstranten-Kolonne durch drei Orte

Bernhard Schwiete / 08.07.2018, 09:15 Uhr
Bad Saarow/Diensdorf-Radlow (MOZ) Eine dreistellige Zahl Menschen hat am Freitag in Diensdorf-Radlow, Bad Saarow und Petersdorf an einer Fahrrad-Demo durch alle drei Orte teilgenommen. Gefordert wird der Ausbau dreier maroder Abschnitte der Landesstraße 35. Weitere Protestzüge folgen.

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Bad Saarow und auf dem Parkplatz am Ristorante Monte Christo in Petersdorf schnappte sich Bad Saarows Bürgermeisterin Anke Hirschmann ihr Megafon und machte ihrem Unmut Luft. „In Diensdorf-Radlow ist es am allerschlimmsten. Kinder müssen ohne Fußweg zur Bushaltestelle kommen. Man stelle sich vor, ein Kind stürzt, und dann kommt ein Auto ...“, wetterte sie. „In Petersdorf ist die Situation ähnlich.“

Menschen aus Diensdorf-Radlow, Bad Saarow und dem Bad Saarower Ortsteil Petersdorf waren am Freitagnachmittag dem Aufruf der Gemeinden zu einer Fahrrad-Demonstration auf der Landesstraße 35 gefolgt. Mit 30 Personen ging die Tour in Diensdorf los, an den folgenden Stationen kamen weitere hinzu. Die Angaben zur Teilnehmerzahl gingen am Ende auseinander. Die Polizei schätzte sie auf etwa 100. Diensdorf-Radlows Bürgermeister Stefan Petrick sagte, er habe exakt 152 Menschen gezählt. Hinter der von der Polizei begleiteten Kolonne bildeten sich lange Autoschlangen.

Die Idee zur Demo war geboren worden, als das Infrastrukturministerium im Frühjahr eine Kehrtwende vollzog. Der Ausbau der Ortsdurchfahrt von Petersdorf und des Abschnitts südlich des Helios-Klinikums in Bad Saarow wurde kurzerhand aus dem laufenden 100-Millionen-Euro-Programm für Landesstraßen gestrichen. Ob es ab dem Folgejahr wieder ein solches Programm gibt und welche Straßen darin gelistet werden, weiß noch niemand. Für Petersdorf musste im Zuge der Vorbereitungen für einen Ausbau das Planfeststellungsverfahren neu aufgerollt werden; abgeschlossen ist es bis heute nicht. Auch die Diensdorf-Radlower fordern seit Jahren eine Sanierung ihrer buckligen Ortsdurchfahrt. Im 100-Millionen-Programm tauchte die Gemeinde gar nicht erst auf.

„Am meisten regt mich auf, dass uns das Ministerium schon mehrfach hinters Licht geführt hat“, sagte Anke Hirschmann und erinnerte an eine bereits knapp zehn Jahre alte Zusage, die Ortsdurchfahrt Petersdorf auszubauen. Lob gab es für die Zahl von jeweils etwa 30 Demo-Teilnehmern aus den Dörfern Diensdorf-Radlow und Petersdorf. Von den Bad Saarowern hatte sich die Bürgermeisterin aber deutlich mehr Beteiligung erhofft. „Angesichts der Einwohnerzahl ist das heute etwas schäbig“, sagte sie. Allerdings hatte sich eine Handvoll Bad Saarower sogar extra auf den Weg nach Diensdorf-Radlow gemacht, um von Anfang an beim Protestzug dabei zu sein.

Die Gemeinden Bad Saarow und Diensdorf-Radlow wiederholen ihre Fahrrad-Demo an allen folgenden Freitagen im Juli. Der Ablauf bleibt derselbe wie beim Auftakt: Los geht es stets um 16.30 Uhr an der Alten Fischerhütte in Diensdorf-Radlow, weitere Teilnehmer können sich in Bad Saarow auf dem Netto-Parkplatz in der Diensdorfer Straße und auf dem Bahnhofsvorplatz sowie in Petersdorf am alten Bahnhof anschließen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG