Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spendenaktion
Weihnachten in Familie für Lucy

Bettina Winkler / 27.12.2018, 09:00 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Betriebsamkeit herrscht am 24. Dezember im Fürstenwalder Tierheim. Wie jedes Jahr ist  zur tierischen Bescherung für die Pfleglinge eingeladen worden. Unablässig strömen Gäste auf das Gelände an der Berkenbrücker Chaussee. Im Weihnachtszimmer stapeln sich die Spenden.

Für Familie Dabel ist es  zum Ritual geworden. Am  Heiligabend besucht Mutter Simone mit ihren Töchtern Carolin (9), Romy (9) und Amelie (12) das Tierheim und bringt Spielzeug und Futter für die Katzen vorbei. Yipsy haben sie besonders ins Herz geschlossen. „Die Katze war sehr krank, musste operiert werden“, erzählt Simone Dabel. Jetzt geht es der Samptpfote wieder gut. Ein Herz für Katzen haben auch Evelin und Gerd Schmidt aus Briesen. Sie laden einen großen Kratzbaum aus. Zudem überreichen die Briesener eine großzügige Geldspende. „Das machen wir jedes Jahr. Das ist für uns Weihnachten“, erzählt Gerd Schmidt. Auch für viele andere Tierfreunde, ist es ein Bedürfnis, die Einrichtung  Weihnachten zu beschenken. „Vielen Dank für die Hilfe in Form von Futter- und Geldspenden sowie diverses andere“, sagt Vizechefin Christine Matzke.

Nicht mehr wegzudenken ist die Hilfe für mutterlose, verletzte Wildtiere. Etwa 300 Tiere werden im  Jahr gebracht. Davon sind rund hundert zu kleine, verletzte, untergewichtige Igel, bei deren Aufzucht das Tierheim auf ehrenamtliche Paten angewiesen ist. Aber auch Greifvögel, die in geduldiger, zeitaufwendiger Pflege mit der Hand gefüttert werden müssen. „Doch ohne Hilfe schaffen wir das nicht, denn die Wildtierarbeit ist ehrenamtlich. Futter und Medikamente werden ausschließlich von Spendengeldern gekauft.

Weihnachten in Familie konnte die Dackelmix-Dame Lucy feiern. Bei einem Besuch im Tierheim haben Jana und Uwe Quenstedt aus Erkner die kleine Hündin mit den traurigen Augen entdeckt. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erzählt Jana Quenstedt. Lucy ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Nach drei Tagen holten die Erkneraner schließlich die fünfjährige Hündin in ihr neues Heim, das sie dankend annahm. Lucy versteht sich prima mit dem schon vorhandenen belgischen Schäferhund Eddy. Sie spielen und toben zusammen. „Und sie schläft schon in unserem Bett“, sagt das neue Frauchen.

Die MOZ hat in der Vorweihnachtszeit Unterstützer für das Fürstenwalder Tierheim gesucht. Täglich wurden Pfleglinge vorgestellt.  Als Dankeschön wurden unter den teilnehmenden Spendern Preise verlost. Die Gewinner sind: Romy Sandow aus Fürstenwalde und Jana Quenstedt aus Erkner je ein  Gutscheine im Wert von 30 Euro vom Fürstenwalder Restaurant „Zunfthaus 383“ , Galina Kind aus Erkner kann sich für ihr Haustier über einen fünftägigen Gratis-Aufenthalt in der Tierpension an der Berkenbrücker Chaussee freuen, ein tierisches Überraschungspaket erhält Claudia Herrmann aus Schöneiche und ein Mocca-Service bekommt Rosemarie Schulze aus Fürstenwalde.

Fundtiere in den letzten drei Jahren

2016 2017 2018

Hunde 101 96 78

Katzen158117123

Heimtiere 34 32   6

Wildtiere238305217

Schlagwörter

Heiligabend Uwe Quenstedt Betriebsamkeit Jana Quenstedt Tierheim

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG