Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Forum
Meckerecke wird ausgebaut

Symbolfoto eines Rednerpults
Symbolfoto eines Rednerpults © Foto: pixabay
Annemarie Diehr / 10.01.2019, 08:45 Uhr - Aktualisiert 10.01.2019, 09:10
Fürstenwalde (MOZ) „Unsere Stadt braucht ab dem Frühjahr 2020 einen neuen Festplatz. Wir wollen von euch wissen, welche Ideen für einen Standort ihr habt.“ So lautet der erste Eintrag im neuen Diskussionsforum der Verwaltung; seit Mittwoch ist es freigeschaltet. „MaerkerPlus“ nennt sich die Plattform, auf der Themen zur Diskussion gestellt und Bürger ihre Anliegen an die Verwaltung herantragen können.

„Seit März 2017 gibt es den klassischen Maerker, der sehr gut angenommen wird“, sagt Verwaltungsmitarbeiter Jens Mörsel. 823 Meldungen sind dort bisher eingegangen, vor allem zu Straßenlaternen (202) und Müll (184 Meldungen). Das neue Maerker-Modul solle Fürstenwaldern ein Forum geben, um über Meldungen zu Infrastrukturmängeln hinaus mit der Verwaltung in Dialog zu treten. „Bürger können dort kritisieren, loben und Anregungen äußern“, erklärt Mörsel einen Baustein der Plattform. Meldungen, die im klassischen Maerker falsch platziert waren, weil es sich nicht um Defekte, sondern um Äußerungen etwa zu Geschwindigkeitsbeschränkungen und Parksituationen handelte, werden künftig über MaerkerPlus veröffentlicht. Die jeweiligen Fachbereiche, so Mörsel, würden sich dann damit befassen. Außerdem kann die Verwaltung eigene Themen zur Diskussion stellen.

Im Falle der Frage nach einen neuen Festplatz-Standort bedeutet das: Fürstenwalder können über die Funktion „Kommentar erstellen“ ihre Vorschläge abgeben oder bereits vorhandene mit Sternen bewerten. „Davon erhoffen wir uns eine qualitativ bessere Diskussion, als sie auf Facebook geführt wird“, sagt Bürgermeister Matthias Rudolph. Bevor ein Kommentar, der auch anonym abgegeben werden kann, freigeschaltet, also veröffentlicht wird, prüfen ihn Maerker-Redakteur Jens Mörsel und sein Team. „Kommentare sollen sachlich sein, wir hoffen, dass die Plattform nicht zu einer Meckerecke verkommt“, sagt er.

Fürstenwalde ist einer der Vorreiter in Sachen Maerker Plus: Bisher nutzen nur sieben Kommunen im Land, darunter die Test-Kommunen Potsdam und Rüdersdorf, die Erweiterung. Derzeit ist die Plattform über die Internetadresse http://www.maerkerplus.brandenburg.de zu erreichen. Künftig, heißt es aus der Verwaltung, solle sie auch über die Internetseite der Stadt zugänglich sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG