Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

FDP-Vorstoß
Mode aus der Stadt im Internet shoppen

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: pixabay
Annemarie Diehr / 17.02.2019, 06:00 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Dass Bekleidung längst nicht mehr im Geschäft vor Ort, sondern vielfach im Internet eingekauft wird, beobachtet Martina Eichstädt seit vielen Jahren. „Ich habe mein Geschäft gegenüber der Post und sehe jeden Tag, wie viele Pakete da geschleppt werden“, sagt die Inhaberin der Modeboutique Tina in der August-Bebel-Straße.

Einzelhändler wie Martina Eichstädt hat die FDP-Fraktion im Kopf, wenn sie – wie am Donnerstag im Sozialausschuss – einen „digitalen Marktplatz“ anregt. „Der Einzelhandel in Fürstenwalde ist größtenteils nicht online vertreten. Dies kann einen entscheidenden Wettbewerbsnachteil darstellen“, heißt es in dem Antrag. Vor allem Händler, aber auch Kulturanbieter oder Dienstleister, führte Fraktionsvorsitzende Petra Schumann im Ausschuss aus, könnten in einer solchen „City-App“ aufgeführt sein.

„Das ist eine schöne Idee“, sagte Janett Seiler (BFZ). Sie meldete sich gleich für die von der FDP angeregte Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines solchen Angebots an. Wobei dort auch andere Möglichkeiten zur Belebung des Einzelhandels erörtert werden sollten, waren sich die Ausschussmitglieder einig. Gerold Sachse (Die Linke) wies auf Gutscheine hin, die in lokalen Geschäften eingelöst werden könnten. Vorbild ist hier der Beeskow-Gutschein. Auch eine Fürstenwalde Card, mit der Inhaber beim Einkauf Prozente bekommen, sei eine Möglichkeit, „um Kaufkraft vor Ort zu halten“, sagte Sachse.

Boutique-Inhaberin Martina Eichstädt findet ein digitales Einkaufs-Portal „nicht schlecht“. Ihre Beteiligung würde sie davon abhängig machen, welche Kosten damit verbunden sind. „Wir würden uns beteiligen“, sagt auf Nachfrage auch Andreas Grätsch, Inhaber von Tinas Creativity im Rathauscenter. Wobei die praktische Umsetzung, das Fotografieren des Sortiments für das Portal, bei 10 000 Bastelartikeln schwierig sei.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG