Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Seniorengemeinschaft
Die Neuen Alten sprudeln noch

Betrachten Erinnerungen aus zehn Jahren: Mitstreiter der Neuen Alten um Koordinatorin Rosemarie Köpke (r.).
Betrachten Erinnerungen aus zehn Jahren: Mitstreiter der Neuen Alten um Koordinatorin Rosemarie Köpke (r.). © Foto: Annemarie Diehr
Annemarie Diehr / 20.02.2019, 20:10 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Sabine Kipping hat Tagebuch geführt. „Am 18. Februar 2009 haben wir angefangen und schon die verschiedenen Gruppen gebildet. Beim nächsten Mal ging es um gesunde Ernährung.“

Monat für Monat hat sie notiert, welche Vorträge gehört und wohin Ausflüge gemacht wurden; aus ihren Aufzeichnungen entstanden ist das Heftchen „10 Jahre Fürstenwalder Seniorengemeinschaft die Neuen Alten in der Kulturfabrik“. Am Mittwoch, beim Jubiläumstreff im Tivoli-Saal, hat sie auch Kufa-Chef Klaus-Peter Oehler in die Hand bekommen.

„Ich habe nichts für Sie, aber machen Sie doch was für sich selber“, habe er gesagt, als vor zehn Jahren die Spreenhagener Lehrerinnen im Ruhestand, Ute Loeding, Helga Noack und Rosemarie Köpke, bei der Kufa nachfragten, ob sie sich dort engagieren könnten. Zwei Wochen später waren die Neuen Alten geboren. Über einen Aufruf in der MOZ fanden Sabine Kipping, Lothar Schindler, der das Layout der Chronik gemacht hat, und 40 weitere Ruheständler zu einem ersten Treffen zusammen. Zehn Jahre später treffen sich jeden dritten Mittwoch im Monat rund 40 Senioren; an anderen Tagen die Gruppen Sport nach Musik, Treffpunkt Seniorenkino, Computer- und Wanderkurs.

Dessen Leiter, Herbert Roitsch, wandert mit seiner Truppe heute von der Bullenwiese in Richtung Braunsdorf. „Früher haben wir noch 20 Kilometer gemacht“, erzählt er. Jetzt sind es zwar nur noch die Hälfte, geblieben aber sind: „die Begegnung, der Erfahrungsaustausch“.

Bei Kaffee und Kuchen werden auch am Mittwoch Erinnerungen ausgetauscht, Bilder von Ausflügen betrachtet. Viele weitere sind in diesem Jahr geplant. „Die Ideen“, sagt Rosemarie Köpke, „sprudeln noch.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG