Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kultur
Lieder und Geschichten mit Barbara Thalheim

Über 40 Jahre auf der Bühne: Sängerin Barbara Thalheim beim Konzert in der Fürstenwalder Kulturfabrik.
Über 40 Jahre auf der Bühne: Sängerin Barbara Thalheim beim Konzert in der Fürstenwalder Kulturfabrik. © Foto: Bettina Winkler
Bettina Winkler / 21.03.2019, 06:45 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Die Durchschnittsfrau in Deutschland lebt rund fünf Jahre länger als ein Mann, lacht doppelt so viel und hat in ihrem Leben 20 000 Klamotten anprobiert, von denen sie nur die Hälfte kaufte. Außerdem kramt die Durchschnittsfrau 76 Tage im Jahr in ihrer Handtasche.

"Das reicht wohl nicht", kam lachend aus dem Publikum. Mit ihrem neuen Programm "Vorsicht Frau" begeisterte die Liedermacherin und Chansonsängerin Barbara Thalheim, die 2013 ihr vierzigjähriges Bühnenjubiläum feierte, am Mittwoch in der Dachetage der Kulturfabrik rund 70 Besucher – wobei der größte Teil Frauen waren. "Das ist für nachmittags eine sehr gute Resonanz", freute sich Kulturfabrikchef Klaus-Peter Oehler.

Eingeladen hatte der Verein "Junge Alte", der sein Domizil seit zehn Jahren  in der Kulturfabrik hat. "Die Sängerin kenne ich schon aus DDR-Zeiten. Ihre Lieder sind aussagekräftig und politisch", sagte Irene Gigel. Die 76-Jährige gibt Leute, die einsam zuhause sind, den Rat, zu den Treffs der "Jungen Alten" zu kommen. Mit Lesungen, Spielenachmittagen oder Minigolf  – es ist immer was los.

Barbara Thalheim erzählt in ihren Liedern Geschichten über Frauen und solche, die es werden wollen oder nie sein werden, aber auch über sich selbst. Die Begegnung mit der  französischen Chanconsängerin Juliette Gréco, die Barbara Thalheim 2007 persönlich kennenlernte, hat sie in einem Lied verarbeitet. "Mit sieben Minuten wohl der längste Song, den ich je geschrieben habe", erzählt Barbara Thalheim dem Publikum.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG